Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Internationaler Kurzfilm "Daimonion" sucht Spender

Fill 100x100 original 76114 176778082339016 100000204750708 679534 3648486 n

Seit dem 1.11.2016 können Projekte, deren Träger in Deutschland nicht als gemeinnützig anerkannt ist, keine Spenden mehr auf betterplace.org sammeln. Mehr über diese Änderungen erfahren

Eine Spendenaktion von R. Stemplewski

Beendet

Worum es geht

Liebe Spender,
zusammen mit Amin Azam werden wir ein Kurzspielfilmprojekt namens "Daimonion" nach eigenem Drehbuch im Februar nächsten Jahres realisieren.
Das Projekt ist ein schwarz-weißer Kurzspielfilm, den man vage als philosophischen Psychothriller skizzieren kann. Der Film soll bei nationalen und internationalen Festivals laufen und danach im Internet verbreitet werden. Um dieses Projekt herum ist es gelungen eine professionelle und internationale Crew zu sammeln.Dem Projekt haben sich u.a. Leute angeschlossen, die bereits in der Kinolandschaft etabliert sind oder gar an Filmen wie Kill Bill Vol. 1, Babel, Soul Kitchen, Atme, Gegen die Wand mitgewirkt haben. Wir wollen damit nicht prahlen, da keines der Crewmitglieder des Geldes wegen daran teilnimmt, da es keine Gagen gibt, sondern der Idee wegen, die hinter dem Drehbuch steckt. Der Film soll Menschen auf der ganzen Welt helfen auf den Weg der Selbsterkenntnis zu treten. Die Welt braucht diesen Film und er soll so viele Menschen wie möglich die Gefängnismauern im Kopf sprengen, ist dabei aber nicht invasiv, sondern übermittelt die Message auf unterhaltsame Art und Weise. Daimonion ist ein Konzept von Sokrates. Wir würden uns über jede Hilfe freuen, da der Film aufwendig inszeniert ist und auch auf hohem Niveau realisiert werden soll, um vielen Leuten auf der ganzen Welt ihn zugänglich zu machen. Deshalb gibt es keinen Dialog (die Geschichte wird durch Musik, Bildgestaltung, Schnittrythmus, schauspielerische Leistung getragen und erzählt) damit die Geschichte für alle zugänglich ist. Wer mehr als 50 Euro spendet wird im Nachspann von uns namentlich (wenn dies gewünscht ist) erwähnt.

Fill 100x100 original 76114 176778082339016 100000204750708 679534 3648486 n

R. Stemplewski hat diese Spendenaktion am 17. Dezember 2010 veröffentlicht.

Gefällt Dir die Spendenaktion? Dann hilf mit!

Und erzähl Deinen Freunden davon.