Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Fill 730x380 original kitz logo
Fill 100x100 original ausschnitt abouelela

Eine Spendenaktion von A. Abou-El-Ela

KITz

Beendet

Worum es geht

Schwere Schicksallschläge wie der Tod eines geliebten Menschen, die Konfrontation mit Suizid und das Erleben einer extremen Situation oder eines schweren Unfalls können das Verständnis, das Kinder von sich und ihrer Welt haben, erschüttern. Gefühle wie verlorene Sicherheit, Hilflosigkeit und Ohnmacht verunsichern. Sich aufdrängende Gedanken und Bilder können Angst machen. Kinder und ihre Familien erleben sich vielleicht anders, als sie sich bisher kannten oder sind mit fremden oder neuen Verhaltensweisen konfrontiert.
In einer solchen Situation müssen Eltern und Bezugspersonen oft nicht nur die eigene Verarbeitung bewältigen, sondern gleichzeitig ihr Kind (unter)stützen.

KITz bietet:
… individuelle Begleitung von Kindern im Alter zwischen 7 – 14 Jahren , ihren Eltern und Bezugspersonen nach belastenden Ereignissen.
… Beratung von Eltern und Bezugspersonen von Kindern jeden Alters nach belastenden Ereignissen.
… bei Bedarf Hilfe bei der Suche nach geeigneter therapeutischer Unterstützung.
… Überbrückung der Zeit bis zur Aufnahme einer therapeutischen Begleitung.
… in der Regel einen ersten Termin bereits innerhalb von 14 Tagen.

KITz möchte:
- Kindern erklären, was Belastungen bewirken können und ihnen helfen, den Sinn von stressbedingten Reaktionen und Gefühlen für sich einzuordnen.
- Kinder dabei unterstützen, ihre eigenen gesunden Fähigkeiten zu nutzen, um mit ihren Reaktionen und Gefühlen besser umgehen zu können.
- betroffenen Kindern helfen, einen guten und individuellen Weg zu finden, Erlebtes zu verarbeiten.
- Eltern und Bezugspersonen beim „Unterstützen unterstützen“. Durch Beratung und Aufklärung über normale Entwicklung, Grenzen und Risiken einer Belastung.

KITz orientiert sich in der Beratung an den Zielen der Kinder, ihrer Eltern und Bezugspersonen. Es wird ein ausführliches Vorgespräch geführt. KITz ist keine Psychotherapie.

A. Abou-El-Ela

A. Abou-El-Ela hat diese Spendenaktion am 17. Juni 2010 veröffentlicht.

Gefällt dir die Spendenaktion? Dann hilf mit!

Und erzähl deinen Freunden davon.