Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Tramprennen 2017

Fill 100x100 tr logo neu klein

Eine Spendenaktion von T. ramprennen

Beendet

Worum es geht

Per Anhalter ins Baltikum – Das Tramprennen 2017 führt gen Norden.

Das Tramprennen, ein Wettrennen nur per Anhalter, feiert dieses Jahr seine 10. Auflage. Am 18. August starten über 100 Teilnehmer*innen auf bis zu 7 verschiedenen Routen aus den Städten Kiel, Lüneburg und Erfurt Richtung Litauen. Am Baltieji-Latakai-See findet das Rennen zwei Wochen nach dem Start sein offizielles Ende. Die gesamte Strecke wird lediglich per Anhalter zurückgelegt.

Neben all dem Spaß am Trampen gewinnen die Teams bereits vor Rennstart Sponsor*innen aus ihrem Umfeld. Deren Spenden kommen den Organisationen Viva con Agua und Pro Asyl zu Gute.
Anmeldungen sind noch bis zum 31. Juli 2017 möglich. Die Teilnehmer*innen werden in 2-3er Teams innerhalb von zwei Wochen auf sechs Etappen zum gemeinsamen Ziel, dem litauischen Baltieji-Latakai-See, trampen.

Trampen ist als Reiseform nicht nur unglaublich aufregend und spaßig, gleichzeitig eröffnet einem diese Reiseform immer wieder neue, sehr intensive Möglichkeiten die Orte und die Menschen, auf die man trifft, wahrzunehmen“, sagt Alexandra Tiefenbacher ​aus dem 15-köpfigen Organisationsteam des Rennens. Sie fährt fort: „Die große Gastfreundschaft und die Bereitschaft zu helfen, die den Teilnehmenden erfahrungsgemäß während des Rennens von den Bewohnern der verschiedenen Etappenzielen entgegengebracht wird, sind immer wieder großartige Chancen für einen vielfältigen kulturellen Austausch.

Dem Organisationsteam des gemeinnützigen Vereins Club of Roam – Autostop! e.V. geht es aber nicht nur um zwei erlebnisreiche Wochen mit zahlreichen ungeplanten Abenteuern und vielfältigem kulturellem Austausch. Ihr Ziel ist auch die Verknüpfung von Spaß und Engagement: Vor und während des Rennens machen sich deshalb alle Tramp-Teams auf die Suche nach Freund*innen, Bekannten und Verwandten, die schon mit kleinen Beträgen Teamsponsor*innen werden können. Der gesamte Erlös fließt ohne Abzüge an die gemeinnützigen Organisationen Viva con Agua und Pro Asyl. Auf diese Art und Weise konnten im Vorjahr mehr als 18.000 Euro Spenden generiert werden.

Alle Infos zum Teilnehmen, Spenden und Mitverfolgen des Rennens stehen online unter www.tramprennen.org. Infos zu den Partnerorganisationen sind unter www.vivaconagua.org und www.proasyl.de zu finden. 

Unterstützt wird das Rennen von der Firma Edding, die alle Teams mit den bewährten Markern ausstattet. 

T. ramprennen

T. ramprennen hat diese Spendenaktion am 27. Juni 2017 veröffentlicht.

Gefällt dir die Spendenaktion? Dann hilf mit!

Und erzähl deinen Freunden davon.