Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 730x380 bp1476168662 spendenlauf
Fill 100x100 bp1474823649 profilbild

Eine Spendenaktion von A. Luik

Hilf Obdachlosen durch den Winter!

Beendet

Worum es geht

Liebe Freunde und Familie, ich werde dieses Jahr am 30.10. mit dem Röntgenlauf (63km) meinen ersten Ultramarathon laufen.

Warum möchte ich dies tun? Weil ich es liebe, mich neuen Herausforderungen zu stellen und an meine physischen und mentalen Grenzen zu gehen. Mir ist bewusst, dass dies eine „Luxussituation“ ist und es für viele Menschen die größte Herausforderung ist, ihr tägliches Leben zu meistern. Da ich davon überzeugt bin, dass jeder etwas zurückgeben kann und sollte, wenn er in einer Situation wie der meinen ist, würde ich gerne im Rahmen meines Laufs zu einer Spendenaktion aufrufen.

Ich habe mich daher mit der Aktion „gutenachtbus“ in Düsseldorf zusammengetan, die Obdachlose in Düsseldorf unterstützt. Gerade in der kalten Jahreszeit wird die Unterstützung des „gutenachbusses“, der unter Anderem Essen und Trinken sowie Kleidung und Decken ausgibt, wieder essentiell wichtig werden. Ich bitte Euch daher die Aktion mit einer Spende (egal in welcher Höhe) zu unterstützen. Jeder Euro macht einen Unterschied. Rund 3000 Euro benötigt vision:teilen e.V. im Monat, um die Obdachlosen mit dem „gutenachtbus“ zu versorgen. Für einen Abend wird so einiges gebraucht: Eine Dose Instantkaffe für 4,99 Euro, Pappbecher, Suppenschüsseln und Besteck aus Kunststoff, zwei Liter H-Milch für Kaffee und Kakao für 0,84 Euro, Taschentücher für 1,85 Euro, ein Kilogramm Zucker, ein Paket Instantsuppe für ca. 12 Euro, 4-5 Decken für je 5,99 Euro und 4-5 Schlafsäcke. Ein Sommerschlafsack kostet 10 Euro und ein Winterschlafsack je nach Anbieter ca. 20 Euro. Hinzu kommen natürlich auch Kosten für Sprit, Parkhaus, Reparaturen, Sozialarbeiterin, Kommunikation und Ehrenamtsbetreuung/-schulung hinzu.

Wie ihr seht, kann schon ein einzelner Euro viel bewegen!

Als Anreiz für eine schnelle Laufzeit werde ich für jede Minute, die ich über der letztjährigen Top 10 Zeit von 5 Stunden 42 Minuten liege, selber €1 spenden.

Lasst uns zusammen etwas Gutes tun! Vielen Dank schon mal im Voraus an Euch alle!

Was ist der Röntgenlauf?
Die Ultramarathonstrecke ist 63,3 Kilometer lang und entspricht zu 90% einer kompletten Runde über den Original-Röntgenweg. Der Höhenunterschied auf der 63Km-Ultrastrecke beträgt insgesamt ca. ± 1.250 Höhenmeter. Der Weg führt durch kühle, bewaldete Täler, vorbei an Wasserhämmern, die von einer im 19. Jahrhundert einsetzenden Industrialisierung Zeugnis ablegen sowie über sanft geschwungene Hügel, die atemberaubende Ausblicke über die bergischen Höhen erlauben. Der Weg führt vorbei an alten Bergischen Fachwerkhäusern unter der Müngstener Brücke, der höchsten Eisenbahnbrücke Deutschlands, hindurch, vorbei am mittelalterlichen Schloss Burg hin zur Eschbachtalsperre, der ältesten Trinkwassertalsperre Deutschlands.

Worum geht es beim Projekt „gutenachtbus“?
Der gutenachtbus ist eine Anlaufstelle für Obdachlose in Düsseldorf. Viele Arme und Obdachlose wissen in der Nacht nicht, wo sie unterkommen können, zum Teil erfüllen sie die Aufnahmekriterien nicht oder wollen sich mit diesen nicht arrangieren und müssen auf der Straße schlafen. Mit Hilfe der Erlöse aus der Obdachlosenzeitung fiftyfifty und mehreren Einzel-Spenden richteten vision:teilen und fiftyfifty den Mercedes-Sprinter als mobiles Ess- und Sprechzimmer ein, aber auch als Personentransport in Notfällen. Der gutenachtbus ist von Montag bis Donnerstag zwischen 22:00 Uhr nachts und 0:30 Uhr morgens unterwegs und hält an zwei festen Stationen (Altstadt: Kom(m)ödchen und am Hbf: Ecke Karlstr./Friedich-Ebert-Str.). Der Bus wird ganzjährig eingesetzt und von einer Sozialarbeiterin und Ehrenamtlichen begleitet, die sich mit den Nöten von Obdachlosen auf der Straße auskennen. Mit der diskreten Hilfe wird den oft ausgegrenzten Mitbürgerinnen und Mitbürgern ihre Ehre und Selbstachtung wiedergeben, die sie im Alltag oft verloren haben. Sie verdienen es, auch um Mitternacht noch jemanden zu haben, an den sie sich wenden können, ohne mit Blick auf die späte Stunde zurückgewiesen zu werden. Damit erweist sich der gutenachtbus als wichtiges, zuweilen Leben rettendes Hilfsmittel für Menschen auf der Straße, die besonders im Winter nicht mehr weiterwissen und aus eigener Kraft nicht mehr weiterkönnen. Ohne die Hilfe von Spenden und unseren Ehrenamtlichen ließe sich dieses Projekt nicht umsetzen. Wir sind daher jederzeit dankbar für Geldspenden und Menschen die sich für den Gutenachtbus ehrenamtlich engagieren möchten. 

Mehr Info hier: http://www.gutenachtbus.org/ 

Deswegen benutze ich betterplace.org: Das Spenden über betterplace.org ist sicher und unkompliziert. Ich leite das von uns zusammen gesammelte Geld später an die Hilfsprojekte weiter.

Fill 100x100 bp1474823649 profilbild

A. Luik hat diese Spendenaktion am 11. Oktober 2016 veröffentlicht.

Gefällt Dir die Spendenaktion? Dann hilf mit!

Und erzähl Deinen Freunden davon.