Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 730x380 89828840
Fill 100x100 img 20150416 wa0016  2

Eine Spendenaktion von J. Ebert

Das Leben muss weitergehen

Beendet

Worum es geht

Ich bin 29 Jahre alt und habe bisher so viel miterlebt dass es für mehr als 10 Leben reichen würde. Ich bin seit 2,5 Jahren krank geschrieben wegen Depressionen, Ängsten und Panikattacken. Die Zeit in der ich glücklich war und aufleben konnte war als ich einen Hund hatte. Ich biete mich derzeit auch als Hundesitter an. Das ist aber nicht das wahre. Immer wieder muss man die Geliebten Vierbeiner wieder abgeben. Das ist nicht förderlich für meine Depressionen- bringt jedoch etwas Geld in die Haushaltskasse. Mein Freund ist sehr scheu was den Umgang mit Hunden angeht und würde nur einen Welpen und dann am besten einen Golden Retriever in Betracht ziehen. Das Problem ist dass ich keinen Straßenhund aufnehmen würde. Dabei geht es nicht darum dass ich keine Lust darauf hätte einen solchen zu betreuen! Ich selbst bin mit mehreren Problemhunden aus dem Tierheim aufgewachsen. Ich möchte nur einfach meinen Freund nicht überfordern. Es wäre für ihn der erste eigene Hund. Nun ist also das Problem dass so ein Goldi sehr viel Geld kostet - vor allem die Welpen! Aber nicht nur dass sie kosten auch weiterhin einiges an Geld. Da wir am Existenzlimit Leben - weil ich krankgeschrieben bin vor allem und ich aus einer früheren Beziehung auch noch einen kleinen Berg Schulden mitbekommen habe sieht es leider so aus dass wir uns einfach keinen leisten können. Ich versuche jeden Monat etwas Geld bei Seite zu legen aber es klappt einfach nicht. Dadurch dass ich etwas über 200 Euro jeden Monat an Schulden abbezhalen muss drehe ich mich auch in der Therapie im Kreis. Ich möchte nichts anderes als ein gutes Lebensgefühl zurückhaben. Wir brauchen nur eine Chance endlich wieder auf die Beine zu kommen. Ich weis dass ein Hund mir sehr helfen würde. Ein Hund würde mir einen Sinn für einen geregelten Tagesablauf geben und dafür sorgen dass ich mich nicht länger so sehr fürchte ins Leben hinauszugehen. Ich sehe es an Hunden die ich betreut habe - der Hund steht im Vordergrund und die Ängste machen Platz für ihn. Mein Anliegen ist dass ich gern meine Schulden abbezahlen würde damit wir uns einen Goldi leisten können. So ein Welpe kostet im Schnitt zwischen 800 und 1000 Euro.

Wenn die 5000€ zusammenkommen spende ich mindestens 500€ an ein Projekt in welchem Hunde in Serbien unterstützt bzw. gerettet werden!

Fill 100x100 img 20150416 wa0016  2

J. Ebert hat diese Spendenaktion am 13. Mai 2015 veröffentlicht.

Gefällt Dir die Spendenaktion? Dann hilf mit!

Und erzähl Deinen Freunden davon.