Deutschlands größte Spendenplattform

#komminsHaus

Lisa-Sophie Meyer
25.10.2018

Die 3.000 Quadratmeter, die mal der Google Campus werden sollten, werden ein Haus für soziales Engagement. Wir von betterplace werden das Haus leiten und gemeinsam mit KARUNA das inhaltliche Programm gestalten.

Gerade mal 24 Stunden seit wir’s erzählt haben: Wir werden die neuen Gastgeber im Umspannwerk Kreuzberg – den Räumen, die ursprünglich einmal als Google Campus gedacht waren. Zusammen mit Karuna wollen wir ab Frühjahr 2019 dafür sorgen, dass die 3.000qm vor Veranstaltungen, Diskussion und Kooperation rund ums soziale Wirken und die großen gesellschaftlichen Zukunftsfragen nur so brummen.

Brummen tut’s auch jetzt schon – in unseren Telefonleitungen und E-Mail-Postfächern: Über 20 Kooperationsanfragen und Ideen zur Nutzung haben uns schon erreicht. Das reicht von inklusiven Atelierflächen bis zu interkultureller Verlagsarbeit. Wir sind begeistert, und wollen mehr davon hören – am besten direkt ins Postfach haus@betterplace.org.

Denn genau so haben wir uns das vorgestellt. Als einen Raum, in dem so ungefähr alles stattfinden kann, darf und soll, was uns als Zivilgesellschaft beschäftigt. Wo sich ganz unheimlich viele verschiedene Menschen, Akteur*innen und Organisationen einbringen und gemeinsam etwas vorantreiben. Wir wollen der gelebten Vielfalt und dem Sinn für Gemeinschaft Raum zur Entfaltung geben und damit eine Bühne für die starke Stimmen der Zivilgesellschaft hinein in die gesellschaftliche Debatte werden. Vom Umspannwerk aus sollen Impulse in den Kiez, die Stadt und die Welt gehen – im Miteinander über alle Grenzen hinweg, mit gegenseitiger Wertschätzung und Unterstützung für die sozialen Kräfte. Zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen und der Umwelt.

Noch mehr zu den Hintergründen, Pressemitteilung und Bildmaterial findest du auf unserer Infoseite zum Projekt