100% funded

M. Lutz (Project Manager)

M. Lutz
Förderung von lern- und leistungsschwachen Kindern und Jugendlichen


Wir bitten um finanzielle Unterstützung bei der Förderung von sozial benachteiligten, lern- und leistungsschwachen Kindern und Jugendlichen,

...die in der Schule nicht zurecht kommen
...die wenig Leistungsbereitschaft haben
...die sich verweigern
...die aggressiv sind
...die wenig Energie und Ausdauer haben
...die wenig Vertrauen in die eigene Kraft und Zukunft
haben.

Wir wollen möglichst verhindern, dass diese Kinder und Jugendlichen ins gesellschaftliche Abseits geraten!

Statt dessen sollen sie
• wieder neu lernen zu lernen,
• erfahren, dass es lohnt, sich anzustrengen,
• Fähigkeiten und Fertigkeiten aufbauen,
• wieder eine Lebensperspektive bekommen.

Und so geht es:

Schrittweises Heranführen an schulisches Lernen durch
• individuelle Förderpläne
• Verbindung von praktischem Tun und Vermittlung von
Wissen
• Grundfertigkeiten trainieren
• Leistungsbereitschaft fördern
• Chancen verbessern
• lernen und üben in kleinen Schritten

Einzeln und in Kleingruppen (2-3 Schüler) fördern wir durchschnittlich bis zu 30 Kinder und Jugendliche.
Wenn wir über Betterplace 1500 Euro Förderung erhalten, können wir insgesamt 75 Stunden finanzieren – das würde uns, bzw. den Kindern sehr helfen. Ein guter Pädagoge/ Nachhilfelehrer, der erheblich mehr können muss als Lerninhalte vermitteln, kostet pro Stunde mindestens 20 Euro.

Unsere Kinder müssen zunächst einmal erlernen, wie man richtig lernt und was dazu alles gehört. Die Kinder und Jugendlichen sind körperlich und seelisch in ihren Herkunftsfamilien nicht gut versorgt worden und deshalb haben sie auch „Lernen“ nicht gelernt.
Konzentration und Durchhaltevermögen gehören zu den Grundvoraussetzungen die man haben muss, um eine Ausbildung oder die Schule erfolgreich abschließen zu können. Konzentration erlernen Kinder spielerisch über Jonglieren, Klettern und ähnliche schöne Dinge. Wenn man versucht mit der Vermittlung von schulischen Lerninhalten, im Sinne von reiner Nachhilfe, diese Vorsaussetzungen zu schaffen, laufen die Kinder davon. Die Schule ist in ihren Köpfen negativ besetzt, sie war vor der Heimunterbringung immer die Stätte der größten Frustration und des ausgegrenzt – seins. Für uns bedeutet das, dass wir, um Konzentration zu vermitteln, z. B. Jonglierkeulen kaufen als Lernmaterial, - die Kinder erleben die Arbeit damit als Spaß und sie lernen gerne. Wir besuchen Kletterhallen, damit sie erfahren, dass man durchhalten muss um oben anzukommen und damit sie erleben können, dass bei Abstürzen ein Mensch da ist der sie sichert und hält. Wenn ich durchhalten und wenn ich mich konzentrieren kann, habe ich Erfoge, dann macht Lernen Spaß.


Wir hoffen auf Ihre Hilfe und bedanken uns im Namen der Kinder und Jugendlichen bereits jetzt ganz herzlich.

More information:

Location: Bonn, Germany

Read more

Information about the project:

Ask M. Lutz (Project Manager):

Q&A section loading …