Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Unterstütze Changing Cities: mehr Radwege, weniger Autos, bessere Luft!

Berlin, Germany

Changing Cities kämpft für eine bessere Verkehrspolitik: Statt der Autoindustrie soll nachhaltige Mobilität, v.a. das Fahrradfahren, gefördert werden. Dafür demonstrieren wir, verbünden uns, machen Druck. Unterstütze uns mit Deiner Spende!

Anne from Changing Cities e.V. | 
Write a message

About this project

Changing Cities ist der gemeinnützige Nachfolgeverein des ersten Radentscheids Deutschland, dem "Volksentscheid Fahrrad Berlin", und Impulsgeber für das neuartige Berliner Mobilitätsgesetz.

Zum einen kämpfen wir heute in Berlin für die zügige Umsetzung der im Mobilitätsgesetz enthaltenen Vereinbarungen, d.h. für den Ausbau von Radwegen, die Entschärfung von Unfallkreuzungen und die Errichtung von Fahrradparkplätzen. Darüber hinaus führen wir in Berlin die Kiezblocks-Bewegung an (verkehrsberuhigte Wohnblocks), streiten gegen gefährliche Fahrradweichen und setzen uns für Tempolimits und autofreie Zonen ein. Hier werden in Zukunft Kosten für Aktionsmaterialien, Informationsmittel, Treffen, Referent*innenhonorare und ggf. Anwaltskosten anfallen.

Zum anderen sind wir bundesweit aktiv: Wir unterstützen andere Radentscheide beim Aufbau und koordinieren ein Bündnis der Radentscheide mit dem Ziel, die Bundesverkehrspolitik zu verändern. Mit unserer Petition für #FaireStraßen setzen wir uns während der Coronakrise für eine pandemietaugliche und langfristig nachhaltige Mobilität in ganz Deutschland ein. Unsere Kampagne "Schöner verkehren" will mit viralen Filmen die zunehmende Aggression auf deutschen Straßen auf humorvolle Art verringern. Im Rahmen unserer bundesweiten Arbeit werden demnächst zusätzliche Kosten für Personal, technische Ausstattung, Moderatoren- und Referent*innenhonorare, Reisen und Unterkünfte anfallen.

Die Regierung hat die Verkehrswende in den letzten Jahrzehnten verschlafen. Wir sind überzeugt, dass Veränderung aus der Zivilgesellschaft kommen muss. Changing Cities steht für diese Wende. Wir haben die Vision einer sozialen, nachhaltigen Stadt mit Luft, die wir gern atmen. Vor allem soll Fahrradfahren für die 8 bis 88-jährigen überall möglich und sicher sein - ein wichtiger Beitrag zur Erreichung der Klimaziele. Daran arbeiten wir mit ca. 150 Ehrenamtlichen und einem kleinen hauptamtlichen Büroteam in Zukunft weiter.
Updated at 05. June 2020