Change the world with your donation

Zukunft für Kinder – Bildung fördern in Kambodscha

A project from Bamboo Shoots e.V.
in Siem Reap, Cambodia

Wir haben 2.514,17 € Spendengelder erhalten

A. Schüller
A. Schüller wrote on 04-05-2022
Neujahrsgrüsse aus Siem Reap 
Dieses Jahr fielen Ostern und das kambodschanische Neujahrsfest auf dieselben Tage. Nach drei Jahren ist es jedoch das erste Mal wieder, dass die Schulen nach den Neujahrsferien wieder geöffnet werden dürfen. Mit etwas Spannung schaut das Team in Siem Reap den kommenden Wochen entgegen, denn auch das Neujahrsfest war in den letzten zwei Jahren von Einschränkungen und Lockdowns bestimmt, umso größer waren die Feierlichkeiten in diesem Jahr und es ist noch nicht ganz klar, ob das zu einem neuem Peak an Infektionen führt.
 Das Team hofft zudem, dass sie wieder mehr Kids in den Klassenräumen unterbringen können und auch ihre Spielplätze wieder frei benutzen können.  Auch eine Rückkehr zu Zähneputzen, Haarewaschen mit Entlausen als Teile des Hygieneunterrichts wären erstrebenswert. „Wir sind dankbar, dass wir über die Zeit von Covideinschränkungen den Kontakt zu den Eltern und Kindern halten konnten und alle drei Schulen nun wieder im vollen Stundenplan laufen,“ berichtet Petra Marek, Leiterin der NGO Bamboo Shoots freudig. „Für die Bücherei müssen wir neue Pläne erstellen, da sich der Unterricht an den staatlichen Schulen noch nicht wieder voll „normalisiert“ hat,“ ergänzt sie.

Viele Spielgeräte, aber auch Unterrichtsmaterial und Geschirr haben in den letzten Monaten unter dem Klima gelitten, auch wenn sie nicht genutzt werden konnten. Daher sind wir dankbar, dass nun einiges durch die Unterstützung Vieler, wieder nachgekauft oder repariert werden kann.

Reparatur von Spielgeräten und Schaukeln
Bewegung & Spiel ist für Kids super wichtig. Das kambodschanische Lehrerteam macht daher regelmäßig Sport mit ihnen. Die Kids sollen sich auf dem Grundstück auch in den Pausen austoben. Einige Spielgeräte v.a. die Schaukeln können nun wieder repariert werden, so dass sie bald wieder kräftig genutzt werden können, wenn die Beschränkungen hier noch mehr reduziert werden.

Neue Lern- und Bastelmaterialien

Viele Kids halten in den Vorschulen erstmals Stifte in der Hand. Malen und Basteln sind daher wichtiger Bestandteil der Förderangebote. Da bei den Hausbesuchen Unterrichtsmaterialien an die Kids verteilt wurden, muss der Bestand aufgefüllt werden.

10 Fahrräder für den Schulweg
Für etliche Kinder ist es schwer, weiterführende Schulen zu erreichen. Aufgrund der angespannten Finanzlage ist einigen Familien der Kauf eines Fahrrads nicht möglich. Wir sind dankbar für die Spenden, so dass den Kindern der Weg in die Schule erleichtert wird und sie dort wieder lernen können.

Warme Mahlzeiten für alle Vorschul- und Büchereikinder
In Siem Reap ist die Zahl der unter Mangelernährung leidenden Kinder drastisch angestiegen. In den Vorschulen und der Bücherei sollen die Kinder nun auch wieder eine warme Mahrzeit erhalten, sobald die Essensausgabe dort möglich ist. Durch die steigenden Lebensmittelpreise sind wir sehr dankbar für jede Unterstützung.

Hygiene und saubere Vorschulen
Die Kinder und das Lehrteam sollen regelmäßig ihre Hände waschen und desinfizieren können und die Vorschulräume gereinigt werden, die Spenden tragen daher auch zur besseren Hygiene bei.

Wir hoffen weiter auf Bewahrung und Weisheit für all die Planungen, Vorbereitungen und Unterrichtseinheiten. Arkhun, dass du mit deiner Spende die Hilfe und Förderung der Kinder ermöglichst! 

Wir haben 2.514,17 € Spendengelder erhalten

A. Schüller
A. Schüller wrote on 04-05-2022
Neujahrsgrüsse aus Siem Reap 
Dieses Jahr fielen Ostern und das kambodschanische Neujahrsfest auf dieselben Tage. Nach drei Jahren ist es jedoch das erste Mal wieder, dass die Schulen nach den Neujahrsferien wieder geöffnet werden dürfen. Mit etwas Spannung schaut das Team in Siem Reap den kommenden Wochen entgegen, denn auch das Neujahrsfest war in den letzten zwei Jahren von Einschränkungen und Lockdowns bestimmt, umso größer waren die Feierlichkeiten in diesem Jahr und es ist noch nicht ganz klar, ob das zu einem neuem Peak an Infektionen führt.
 Das Team hofft zudem, dass sie wieder mehr Kids in den Klassenräumen unterbringen können und auch ihre Spielplätze wieder frei benutzen können.  Auch eine Rückkehr zu Zähneputzen, Haarewaschen mit Entlausen als Teile des Hygieneunterrichts wären erstrebenswert. „Wir sind dankbar, dass wir über die Zeit von Covideinschränkungen den Kontakt zu den Eltern und Kindern halten konnten und alle drei Schulen nun wieder im vollen Stundenplan laufen,“ berichtet Petra Marek, Leiterin der NGO Bamboo Shoots freudig. „Für die Bücherei müssen wir neue Pläne erstellen, da sich der Unterricht an den staatlichen Schulen noch nicht wieder voll „normalisiert“ hat,“ ergänzt sie.

Viele Spielgeräte, aber auch Unterrichtsmaterial und Geschirr haben in den letzten Monaten unter dem Klima gelitten, auch wenn sie nicht genutzt werden konnten. Daher sind wir dankbar, dass nun einiges durch die Unterstützung Vieler, wieder nachgekauft oder repariert werden kann.

Reparatur von Spielgeräten und Schaukeln
Bewegung & Spiel ist für Kids super wichtig. Das kambodschanische Lehrerteam macht daher regelmäßig Sport mit ihnen. Die Kids sollen sich auf dem Grundstück auch in den Pausen austoben. Einige Spielgeräte v.a. die Schaukeln können nun wieder repariert werden, so dass sie bald wieder kräftig genutzt werden können, wenn die Beschränkungen hier noch mehr reduziert werden.

Neue Lern- und Bastelmaterialien

Viele Kids halten in den Vorschulen erstmals Stifte in der Hand. Malen und Basteln sind daher wichtiger Bestandteil der Förderangebote. Da bei den Hausbesuchen Unterrichtsmaterialien an die Kids verteilt wurden, muss der Bestand aufgefüllt werden.

10 Fahrräder für den Schulweg
Für etliche Kinder ist es schwer, weiterführende Schulen zu erreichen. Aufgrund der angespannten Finanzlage ist einigen Familien der Kauf eines Fahrrads nicht möglich. Wir sind dankbar für die Spenden, so dass den Kindern der Weg in die Schule erleichtert wird und sie dort wieder lernen können.

Warme Mahlzeiten für alle Vorschul- und Büchereikinder
In Siem Reap ist die Zahl der unter Mangelernährung leidenden Kinder drastisch angestiegen. In den Vorschulen und der Bücherei sollen die Kinder nun auch wieder eine warme Mahrzeit erhalten, sobald die Essensausgabe dort möglich ist. Durch die steigenden Lebensmittelpreise sind wir sehr dankbar für jede Unterstützung.

Hygiene und saubere Vorschulen
Die Kinder und das Lehrteam sollen regelmäßig ihre Hände waschen und desinfizieren können und die Vorschulräume gereinigt werden, die Spenden tragen daher auch zur besseren Hygiene bei.

Wir hoffen weiter auf Bewahrung und Weisheit für all die Planungen, Vorbereitungen und Unterrichtseinheiten. Arkhun, dass du mit deiner Spende die Hilfe und Förderung der Kinder ermöglichst!