Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Gemeinsam besonders schutzbedürftige Flüchtlinge aufnehmen und begleiten

Fürth, Germany

Gemeinsam besonders schutzbedürftige Flüchtlinge aufnehmen und begleiten

Fürth, Germany

Werden Sie ein Chancengeber. Das nehemia teame.V. in Zusammenarbeit mit "NesT" ermöglicht es, besonders schutzbedürftigen Flüchtlingen ihre hoffnungslose Situation in einem Flüchtlingslager gegen ein neues Leben in Deutschland einzutauschen.

H. Heidelberger from nehemia team e.V. | 
Write a message

About this project

Auch wenn die Thematik nun mehr aus dem Fokus der Medien gerät - die tragische Realität von Millionen geflüchteten Menschen hat sich nicht geändert. Weltweit sind über 70 Millionen Menschen auf der Flucht, jede Minute müssen 25 Menschen fliehen, jeden Tag müssen 37.000 Menschen ihre Heimat verlassen (UNHCR 2019). Syrien bleibt dabei weiterhin das größte Herkunftsland von Flüchtlingen, vermehrt seit den neuen Konfliktherden im Norden Syriens, welche erneut Tausende Menschen zur Flucht zwingen.
Viele Menschen sind dabei in Staaten geflüchtet, in denen sie nicht dauerhaft bleiben können. Laut UNHCR können mehr als 1,4 Millionen besonders schutzbedürftige Flüchtlinge weltweit nicht in diesem Erstzufluchtsstaat bleiben, da dort ihr Leben, ihre Freiheit, Sicherheit, Gesundheit und/oder andere fundamentale Rechte gefährdet sind. Diese besonders schutzbedürftigen Menschen brauchen dringend eine Lebensperspektive in einem anderen Land.

Dies kann nun im Rahmen des „Neustart im Team“ (NesT), ein Aufnahmeprogramm der Bundesregierung für 500 besonders schutzbedürftige Flüchtlinge, ermöglicht werden. Dabei werden vom UNHCR geflüchtete Personen aus den Erstzufluchtsstaaten Ägypten, Jordanien, Libanon und Äthiopien ausgewählt und nach Deutschland gebracht. Hier werden sie von einer fünf- köpfigen Mentor(innen)gruppe vor Ort unterstützt, indem die MentorInnen eine geeignete Wohnung suchen und die Kaltmiete für zwei Jahre finanzieren. Zudem unterstützen sie die Schutzbedürftigen ein Jahr lang ideell auf ihrem Weg zur gesellschaftlichen Teilhabe. Die Flüchtlinge erhalten einen Aufenthaltstitel zunächst für drei Jahre, welcher verlängert werden kann, und erhalten damit auch die Leistungen gemäß SGB II und können am Integrationskurs teilnehmen. Diese Unterstützungen ermöglichen eine gute Integration in die Gesellschaft, durch den engen Kontakt mit ihren MentorInnen.

Das nehemia team e.V. Fürth hat nun ein Mentoring- team zusammengestellt, welches sowohl aus Deutschen, als auch aus geflüchteten SyrerInnen selbst besteht. Diese können die neu ankommenden Flüchtlinge sowohl durch ihre eigenen Erfahrungen in der deutschen Bürokratie bereichern, als auch durch kulturelles und sprachliches Wissen. Aktuell benötigen wir finanzielle Unterstützung, um für die Kosten der Miete aufzukommen. Es sollen zunächst zwei Personen aufgenommen werden.

Helfen Sie uns dabei, geflüchteten Menschen ohne Zukunftsperspektive in deren derzeitigen Erstfluchtsstaat in Deutschland ein neues Leben in Freiheit und Würde zu ermöglichen!



Für nähere Informationen über NesT siehe:
https://www.youtube.com/watch?time_continue=175&v=97qol9esCpM&feature=emb_title


Updated at 20. December 2019