Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Herberts Hof - Die neue Begegnungsstätte für Kinder, Väter und Mütter

Wir wollen "Herberts Hof" übernehmen und ihn zu einem Ort der Begegnung und der Bildung für Kinder, Väter und Mütter, insbesondere in belastenden Trennungssituationen ausbauen. Getreu dem Motto: „Allen Kinder beide Eltern“.

Helmuth Braun from Väteraufbruch für Kinder Kreisverein Marburg e.V.Write a message

Herbert Michel hat sich seinen Hof als einen Ort gewünscht, wo Väter, Mütter und Kinder zur Ruhe kommen und Heilung erleben dürfen. Christoph, ein betroffener Vater, schrieb 2018 an die ihm unbekannte zurückgebliebene Freundin von Herbert: „Über den „Väteraufbruch für Kinder“ habe ich Herbert vor über zwölf Jahren kennengelernt. Er war mir wie eine „Arche“ in einer damals großen seelischen Notsituation, der es mir mit seinem Haus ermöglichte, eine Anlaufstation zu haben, wo ich meinen kleinen Sohn alle vierzehn Tage besuchen kommen konnte. Ich erinnere mich an viele gemeinsame Mahlzeiten, Gespräche, Lieder und Fußballspiele im Hof. Ich darf Herbert als meinen Freund bezeichnen, nur selten trifft man Menschen wie ihn, der so aufrichtig, authentisch, offen, gläubig, in tätiger Nächstenliebe sind, wie ihn. Wer ihn jemals Klavier spielen hörte weiß, welch begabter Musiker er außerdem war.“ 

Herberts Wunsch war es, „Herberts Hof“ in seinem Sinne fortzuführen. Er bat deshalb schon lange vor seinem Tod im Jahr 2018 den Väteraufbruch für Kinder e.V., seinen Hof zu übernehmen und ihn zu einem Ort der Begegnung und der Bildung auszubauen. Ganz im Sinne von Kindern und Eltern in Trennungssituationen und nach dem Motto: „Allen Kinder beide Eltern“. 
 
Wir möchten Herberts Wunsch erfüllen, „Herberts Hof“ kaufen und ihn zu einer bundesweiten Begegnungsstätte entwickeln. Es soll ein Ort der Regeneration werden, ein Ort für Austausch unter den Betroffenen und ein Ort für neue Erfahrungen rund um Jugendhilfe, Familienbildung, ökologischer und historischer Gartenbau, Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Und das alles mit dem besonderen Schwerpunkt unseres Vereins: Kinder und Eltern dabei unterstützen, schwierige und belastende Trennungsphasen zu meistern und trotz Trennung miteinander in gutem Kontakt zu bleiben.

„Herberts Hof“ wird eine bundesweite lebendige Begegnungsstätte. Mitten in Hessen gelegen, rund fünfzehn Kilometer nördlich von Marburg, ist „Heberts Hof“ aus allen Richtungen gut erreichbar. „Herberts Hof“ soll ständig bewohnt werden. Er kann an Wochenenden, in den Ferien und zu den regelmäßigen Umgangszeiten von Vätern, Müttern und Kindern genutzt werden. Und er soll eine Bildungsstäte werden für Elterngruppen und für Experten aus der Jugend- und Familienarbeit.

Rund zweihunderttausend Euro werden wir für Kauf und Ausbau investieren. Auch wenn ein großer Teil des Kapitalbedarfs aus öffentlichen Fördermitteln finanziert werden soll, benötigen wir jede erdenkliche Hilfe. Beteiligen Sie sich bitte mit einer Spende und tragen Sie zum Aufbau der lebendigen Begegnungsstätte „Herberts Hof“ bei. Jede Spende hilft.