Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Kleinfeldkunstrasenplatz für den 1.FC Herzogenaurach

Herzogenaurach, Germany

Kleinfeldkunstrasenplatz für den 1.FC Herzogenaurach

Herzogenaurach, Germany

Der 1.FC Herzogenaurach stoßt an seine Kapazitätsgrenzen! Aufgrund der extrem gestiegenen Anzahl an Kindern und Jugendlichen in den letzten Jahren muss der aktuelle und meist unbespielbare C-Platz in einen Kunstrasen umgebaut werden.

Michael Thomann from 1. FC 1916 Herzogenaurach e.V. | 
Write a message

About this project

Im Jahr 2015 haben wir einen großen Schritt in Richtung erfolgreiche Zukunft für unseren Verein unternommen. Durch den Umbau unseres B-Platz von einem Sandplatz auf ein Kunstrasenspielfeld haben wir nicht nur verbesserte Trainings- und Spielbedingungen geschaffen, sondern auch dafür gesorgt, dass der Spaß am Spiel und die nachhaltige Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen an Qualität gewonnen hat.

Sehen wir allein die sportlichen Erfolge der letzten drei Jahre als Indikator, sowohl im Jugend- wie auch im Damen- und Herrenbereich, kann man mehr als zufrieden sein. Doch auch die gestiegene Anzahl an Kindern und Jugendlichen die sich uns seither angeschlossen haben zeigt, dass wir damit eine wichtige und vor allem die richtige Entscheidung getroffen haben.

Neben A- und B-Platz steht uns noch ein Kleinspielfeld hinter dem Kunstrasen zur Verfügung, welches aber aufgrund seiner schlechten Beschaffenheit  nur sehr schwer bespielbar ist und witterungsbedingt nur zeitweise genutzt werden kann. Da auf diesem Platz die Kleinsten unserer Kleinen trainieren, planen wir nun auch für diese einen modernen Kunstrasen zu bauen und so die Qualität wie auch die Kapazitäten zu verbessern. 
Updated at 18. March 2020

This project is also supported on