Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Unterstützen Sie meinen Freiwilligendienst in Namibia!

Während meines Freiwilligendienstes werde ich die Lehrkräfte der Ebenhaeser Primary School in als pädagogische Assistenz unterstützen. Durch ihre Spende ermöglichen Sie mein Projekt in Karbib, Namibia.

Yannick Mahr from DRK in Hessen Volunta gGmbHWrite a message

 
Hallo,
mein Name ist Yannick und ich werde nach meinem Abitur im August 2019 über das Programm "weltwärts" für ein freiwillig-soziales Jahr nach Namibia gehen. 

In Karibib, ein Ort der ungefähr zwei Autostunden nordöstlich der Hauptstadt Windhoek liegt, werde ich die Lehrer an der Ebenhaeser Primary School als pädagogische Assistenz bei der Vorbereitung und Durchführung des Englischunterrichts sowie des Sportprogramms der Schule unterstützen. Da ich bereits privat Erfahrungen sowohl beim Betreuen, als auch beim Trainieren von Jugendmannschaften im sportlichen Bereich sammeln durfte, freue ich mich hierauf ganz besonders. Darüber hinaus erhoffe ich mir, weitere Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit zu sammeln.

Ich bin der Meinung, dass Bildung die wichtigste Grundlage für das weiterkommen und den Erfolg im Leben ist. Aufgrund dessen werde ich versuchen meine Erfahrungen und mein Wissen den Grundschülern der Ebenhaeser Primary School,soweit es mir möglich ist, zu vermitteln.

Während meines FSJ werde ich von Volunta Mitarbeitern betreut. Volunta ist eine gemeinnützige Tochtergesellschaft des Deutschen Roten Kreuzes in Hessen, die es mir über das "weltwärts" ermöglicht diese Erfahrung zu sammeln. 

Das "weltwärts"-Programm ist der entwicklungspolitische Freiwilligendienst der 2008 durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ins Leben gerufen wurde, dieser ermöglicht jungen freiwilligen einen Freiwilligendienst in einem sogenannten Entwicklungs- oder Schwellenland zu leisten. Hierbei engagieren sich die freiwilligen bei einer lokalen Partnerorganisation für Bildung, Gesundheit, Umwelt, Landwirtschaft, Kultur oder Menschenrechte. 

Die Kosten für meinen Freiwilligendienst in Karibib werden zu 75% vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) getragen. Die restlichen 25%  muss ich als Freiwilliger durch Spenden finanzieren.

Hierbei benötige ich Ihre Unterstützung, denn durch Ihre Spende wird mein Freiwilligendienst erst möglich .

Für Ihre finanzielle Unterstützung, egal in welcher Höhe bedanke ich mich recht herzlich.

Yannick




|