Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

1 / 4

Funded Ein Grundstück für die Familie Wesonga aus Uganda zur Selbtversorgung

Ein Grundstück für die Familie Wesonga aus Uganda zum Anbau von Früchten und Gemüse zur Selbstversorgung und teilweisen Verkauf. Dies soll die Nahrung der Familie aufwerten und Geld für Lebensmittel einsparen.

k. Reuter from Bulungi - Hilfe für Kinder in Uganda e. V.Write a message

 
Mabel und Dickson Wesonga aus Uganda sind die Eltern einer Pflege-familie. Sie haben drei leibliche Kinder, zu denen sie weitere 14 Kinder aufgenommen haben. Die Kinder sind in der Primary und Secondary School. Die Familie besitzt ein Haus, hat aber rundherum nur ein kleines Grundstück, das sich nicht für den Anbau von Früchten und Gemüse eignet. 

Unterstützt werden die Kinder durch Schulpatenschaften, durch die die reinen Schulgebühren bezahlt werden. Wer in Uganda keine Schul-gebühren bezahlen kann, kann nicht zur Schule gehen. 

Von Mabel bekamen wir folgende Anfrage: Der Familie wurde ein Grundstück in der Größe von 1,21 ha (=10.000 m²) für 15 Millionen UGX (=3.580 €) zum Kauf angeboten. 

Sie würden auf diesem Grundstück gerne Passionsfrüchte, Kochbananen, gelbe Bananen und Gemüse usw. anbauen, um sie als Selbstversorgung zu verwenden, aber auch teilweise zu verkaufen. Die Ernte würden sie dazu verwenden, die Nahrung für die Kinder aufzuwerten und nahrhafter zu machen. Außerdem könnten durch die Verwendung von eigenem Anbau Geld für Lebensmittel gespart werden, um es anderweitig verwenden zu können. Auch könnte man interessierten Kindern während der Schulferien landwirtschaftliche Fertigkeiten näherbringen und ihnen zeigen, wie eine gute Pflege der Pflanzen zu einer guten Ernte verhilft.