Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Kleintransporter für unseren Verein IGePS e.V. zur Versorgung Bedürftiger

Unser Verein braucht einen Kleintransporter, um Hilfsmittel, Lebensmittel, Hygieneartikel zu bedürftigen Menschen bringen zu können. Wir wollen damit aber auch Sachspenden abholen. Aber auch Essen, Kleidung usw an Obdachlose verteilen.

R. Gruber from IGePS e.V. Write a message

Worum geht es in diesem Projekt ?

Bedürftigen Menschen zu helfen.
Menschen, die auf der Strasse leben, durch Versorgung mit Lebensmitteln, Kleidung, warmen Getränke und Essen eine Verbesserung ihrer Lebensumstände zu ermöglichen.
Hilfsgüter zu Tafelbesuchern zu fahren.
Spenden wie Hygieneartikel, Kleidung, Essen, aber auch Haushaltsgegenstände und ähnliches abzuholen und zu verteilen.

Was sind die Ziele und die Zielgruppe ?

Die Zielgruppe sind bedürftige Menschen, Menschen die von der Tafel abhängig sind, Menschen die auf der Strasse leben.
Das Ziel ist eine Erhöhung der Lebensqualität bedürftiger Menschen.
Durch die gezielte Hilfe werden auch Kinder von Bedürftigen unterstützt.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Um uns zu helfen, die Lebensqualität finanziell schwächer gestellter Familien zu erhöhen.
Um dafür zu sorgen, dass Menschen, die in Armut leben müssen, in wesentlichen Bereichen ihres Alltags Unterstützung erfahren.
Um den bedürftigen Menschen in unseren Nachbarschaften das Leben ein bisschen lebenswerter zu machen.

Was passiert mit den Spenden

Das Geld wird dafür verwendet, einen guten gebrauchten Kleintransporter zu erwerben.
Wird das Projekt überfinanziert, wird dieses Geld dafür verwendet, um die Versicherung und die Steuer des Fahrzeuges sicherzustellen.
Bei einer etwaigen Überfinanzierung würde das Geld verwendet, um ständig benötigte Hilfsgüter wie Hygieneartikel, Lebensmittel, medizinischen Bedarf für Menschen in schwierigen Lebenssituationen bereitzustellen.

Wer steht hinter dem Projekt

Hinter dem Projekt stehen die Mitglieder der IGePS e.V.
Sozial engagierte Menschen aus München und ganz Deutschland, die sich vorgenommen haben, die Armut und das dadurch entstehende Leid ein bisschen zu mindern.