Elektrifizierung von Schulen in Mosambik

An aid project by “Ingenieure ohne Grenzen e.V.” (F. Vogel) in Chokwe, Mozambique

100% funded

F. Vogel (Project Manager)

F. Vogel
1. Ausgangssituation
Trotz guter Wirtschaftswachstumszahlen in den letzten Jahren ist Mosambik immer noch eines der ärmsten Länder der Welt(Platz 165 von 169 im Human Development Index). Gerade durch den 16 Jahre langen Bürgerkrieg (1976 -1992) wurde Schulbildung ein rares Gut. Die Analphabetenrate liegt 2011 bei 54% (bei Frauen sogar höher). Die Stromversorgung ist ein weiteres großes Problem. Auf dem Land leben die Menschen in Streusiedlungen die oft weit entfernt voneinander liegen. Elektrisches Licht gibt es dort nur, wenn in einer nahe liegenden Stadt ein Generator Strom erzeugt. Die meisten Dörfer liegen dadurch ab Sonnenuntergang um ca. 17-18 Uhr (Äquatornähe!) im Dunkeln- ein weiteres Dorfleben ist nicht möglich.

2. Projektbeschreibung
Die Regierung von Mosambik unternimmt große Anstrengungen zur Verringerung der schwerwiegenden Probleme des Landes. Ohne eine Beteiligung der Zivilgesellschaft können diese Bemühungen jedoch kaum von Erfolg gekrönt sein.
Unser Projekt soll durch gezielte Förderung von Schulen mehreren Zwecken dienen:
• Unterstützung der Erwachsenenbildung, um somit ein Bewusstsein zur Entwicklung und aktiven Gestaltung zu schaffen
• Verbesserung der Unterrichtsqualität und der Arbeitsbedingungen von Schülern und Lehrern
• Bereitstellung einer ökologischen Möglichkeit zur Beleuchtung (mittels Pico-Solaranlagen– somit ohne Einsatz von fossilen Brennstoffen)
• Anregung eines strukturellen Wandels der lokalen Wirtschaft. Das Interesse der Dorfbewohner soll geweckt werden, eine solche Anlage auch privat zu nutzen.

3.Nachhaltigkeit:
Nachhaltigkeit stellt bei uns einen Grundpfeiler in jeder Planung dar und wird mit besonderem Augenmerk betrachtet. So sind folgende Punkte für eine langfristig erfolgreiche Entwicklungsarbeit geplant:
- Zusammenarbeit mit der Gemeindebevölkerung; Wissenstransfer (Einbindung in den Schulunterricht)
- Unser Projekt soll der Bevölkerung, durch die Ausstattung von Schulgebäuden mit Pico-Solaranlagen, die Möglichkeit bieten, diese Gemeinderäume vielfältiger zu nutzen (z.B. Erwachsenen-/Frauenbildung). Die allgemeine Verfügbarkeit der Komponenten wird dabei durch so genannte Solarenergieshops gewährleistet. Weiterhin soll unser Projekt den Menschen einen Anstoß geben dieses System ebenso in anderen Gemeinden sowie im Privatgebrauch zu nutzen. Somit wir zum einen eine langfristige Nutzung gewährleistet und zum anderen ein funktionierender, lokaler Markt angeregt.

4.Vorgehen
Ende Februar reisten 2 Mitglieder unserer Gruppe nach Mosambik um sich ein Bild der Lage vor Ort machen zu können. In enger Zusammenarbeit mit der örtlichen Caritas und Vertretern der Universität Chokwe wurden Schulen im ländlichen Umkreis besichtigt. Es wurden Daten gesammelt und 12 Schulen zur Elektrifizierung ausgewählt. Genaue Beschreibungen der einzelnen Schulen können Sie in den einzelnen Spendenpaketen finden. Im Juli/August 2011 fahren 2 Mitglieder zurück nach Mosambik um das Projekt zu implementieren.

More information:

Company sponsors:

  • Logo Ass-Dur

Location: Chokwe, Mozambique

Read more

Information about the project:

Ask F. Vogel (Project Manager):

Q&A section loading …