Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Deine Unterstützung damit kleine Menschen in liebevolle Familien kommen.

Kindern den Platz im Heim ersparen, oder die Babyklappe oder schlimmeres. Unsere stillen Helden helfen Müttern, die in Not sind und kümmern sich darum, dass kleine Menschen in liebevollen Familien die besten Chancen fürs Leben erhalten.

N. Faßbender from Wir sind LAUT e. V.Write a message

Das Projekt
Das Initiativprojekt, dass zugleich der Grund für die Gründung von Wir sind LAUT e. V. ist, befasst sich mit dem Tabuthema "ADOPTION" und soll den "Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Ortsverein Koblenz" (kurz: SkF) unterstützen.

Ohne finanzielle Unterstützung für die Einarbeitung einer neuen Fachkraft steht der Fachbereich „Adoption- und Pflegekinderdienst“ des SkF vor dem aus. 

Das darf nicht sein! 

Der SkF setzt sich nicht nur für ungewollt kinderlose Paare ein, sondern begleitet auch die leiblichen Mütter, die sich vor der Herausforderung sehen ein Kind in die Welt zu setzen, um das sie sich nicht kümmern können. 
 
Welche fatalen Entscheidungen würden diese Frauen vielleicht treffen, wenn sie keine Anlaufstelle finden?
 
Warum hat meine Mama mich weggeben?
Adoptivkinder kämpfen mit besonderen Fragen in ihrem Leben, die sie allein nicht bewältigen können.
 
Der SkF nimmt sich diesen Fragen im Besonderen an und unterstützt Adoptierte mit ihrer persönlichen Lebensgeschichten klar zu kommen. Dazu gehört neben der Suche nach den leiblichen Eltern auch den Kontakt und Austausch mit anderen Adoptierten zu fördern. 

Wir sind Wirtschaftsjunioren und haben eine unter uns, die durch den SkF Familienglück erfahren durfte und die auch heute noch die Angebote des SkF annimmt. ... adoptieren ist eben nicht so leicht, wie viele denken.

Für unsere Freundin und alle anderen möchten wir die einjährige Einarbeitungszeit für die Fachkraft finanzieren, damit der Fachbereich Adoption und Kinderpflegedienst nicht vor dem Aus steht.

Und jetzt bis Du dran!


www.wirsindlaut.jimdo.com