Gemeindeklinik Marie-Therese in Ouagadougou

An aid project by H. Krüger in Ouagadougou, Burkina Faso

60% funded

H. Krüger (Project Manager)

H. Krüger
Die Gemeindeklinik „Marie-Therese“ liegt in Gounghin, einem Stadtteil der burkinischen Hauptstadt Ouagadougou. Sie wurde von Dr. Ouédraogo Bonaventure auf dessen Privatgrundstück und in ehrenamtlicher Eigeninitiative als Erste-Hilfe Versorgungseinrichtung im Jahr 1985 mit staatlicher Genehmigung gegründet.
Dabei sollte die Klinik vor allem die Menschen der Bevölkerung ansprechen, die sonst nicht finanziell in der Lage waren medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ziel des Projektes war es also schnelle und kostengünstige medizinische Hilfe, insbesondere für sozial schwache Menschen anzubieten. Die Patienten der Klinik übernahmen dabei lediglich 1/3 der Behandlungskosten und hatten darüber hinaus die Möglichkeit kostenfreie Medikamente zu erhalten.

Neben üblichen Erkrankungen wie Malaria, Magenparasiten, Atmenwegsinfektionen etc. sind es vor allem Herzerkrankungen, Zahn- und Augenschmerzen sowie Schwangerschaftspathologien, bei denen in der Klinik Erste Hilfe geleistet werden muss.
Da viele Patienten zunächst Geld sammeln oder sparen müssen, um einen Spezialisten besuchen zu können, ist diese Erstversorgung von enormer Wichtigkeit.
Die Patienten sind dabei durchschnittlich bis 40 Jahre alt. Die Mehrheit der Bevölkerung Burkina Fasos ist sehr jung; schließlich liegt die durchschnittliche Lebenserwartung der Landesbevölkerung bei 50 Jahren.

Im Jahr 1994 verstarb Dr. Ouédraogo und damit auch sein humanitäres und soziales Angebot. Zurzeit wird die Klinik mit sehr beschränkten Mitteln und sehr viel Engagement von zwei medizinischen Fachkräften, ausgebildet in Burkina Faso, so gut wie möglich aufrecht erhalten.
Beide arbeiten hauptsächlich ehrenamtlich, neben ihren Anstellungen in staatlichen Kliniken Ouagadougous, und versuchen notwendige medizinische Hilfe in ihrer Gemeinde zu leisten. Ihre Arbeit wird durch die verheerende Überschwemmung im September 2009, welche das Dach des Klinikgebäudes schwer beschädigte, zusätzlich beeinträchtigt. Die Kosten der dringendsten Reparaturen finanzierte die Frau des Klinikgründers Dr. Ouédraogo mit ihrer geringen Rente.

In der Hauptstadt Ouagadougou, wie in ganz Burkina Faso müssen viele Menschen ohne Zugang zu medizinischer Versorgung leben.
Die Gemeindeklinik war somit in der Vergangenheit eine wichtige Hilfe für zahlreiche Personen innerhalb und außerhalb Ouagadougous und besonders für die Bewohner des Stadtteils Gounghin. Dies will sie auch weiterhin für alle sein und nachhaltig bleiben.

Deswegen engagieren wir uns im Rahmen dieser Initiative für die Renovierung und den Wiederaufbau der Klinik und deren Ausstattung mit den notwendigsten Medikamenten und medizinischen Gerätschaften um eine grundlegende Versorgung zu ermöglichen.

More information:

Location: Ouagadougou, Burkina Faso

Read more

Information about the project:

Ask H. Krüger (Project Manager):

Q&A section loading …