aethiopien-solarprojekt

An aid project by “Freien Waldorfschule Wendelstein” (M. Boldt) in Addis Abeba, Ethiopia

0% funded

M. Boldt (Project Manager)

M. Boldt
Schülerinnen und Schüler der Freien
Waldorfschule Wendelstein planen im
kommenden Herbst 2011 nach Äthiopien zu
reisen um gemeinsam mit äthiopischen
Bauern Solaranlagen zur Förderung
ökologischer Landwirtschaft zu installieren.
Diese Solarzellen sind unabhängig vom
Stromnetz, speichern die am Tag
aufgenommene Energie um sie dann, wenn
es nötig wird wieder abzugeben. Diese Art
der Energieversorgung stellt für die
Menschen in den betroffenen Regionen eine
nachhaltige und kostenlose Quelle dar. Energie ist eine wichtige Grundlage in dem 80
Millionen Einwohner zählenden Staat im Hochland Ostafrikas, in dem etwa 80% der
Bevölkerung von der Landwirtschaft leben.

Das Entwicklungsprojekt der Freien Waldorfschule Wendelstein findet in Zusammenarbeit
mit der Organisation „Ecopia“ statt. Ecopia wurde von der gebürtigen Äthiopierin Dr. Mitslal
Kyfleyesus-Matschie gegründet, die seit über 20 Jahren in Jena lebt und immer wieder nach
Äthiopien reist, um dort die Arbeit von Ecopia aufzubauen. Ziel dieser non-profit-
Organisation ist, äthiopischen Bauern
nachhaltige Methoden der ökologischen
Landwirtschaft zu vermitteln, sowie den
Bauern Vermarktungsstrukturen zu
ermöglichen, so dass die Bauern
gewinnbringend ihre Produkte verkaufen
können. Insofern handelt es sich um ein
Entwicklungskonzept, das auf Nachhaltigkeit
und Hilfe zur Selbsthilfe basiert. Auf einem
geplanten Hilfszentrum von Ecopia wird im
Herbst 2011 ein erstes Solardach installiert,
das von Schülern der Freien Waldorfschule
Wendelstein finanziert wird.

More information:

Location: Addis Abeba, Ethiopia

Read more

Information about the project:

Ask M. Boldt (Project Manager):

Q&A section loading …