Unterstützung für Nomaden in Tibet

An aid project by “Kham-Hilfsprojekt für Nomaden e.V.” (Tina L.) in garze, China

83% funded

Tina L. (Project Manager)

Tina L.
Hintergrund: Die Nomadenregion Tsangtho liegt im Osten Tibets. Die Menschen hier leben ein traditionelles und sehr einfaches Leben. Die Armutsrate ist hoch, die Familien haben in der Regel kein Einkommen, Kinder können häufig nicht die Schule besuchen und die Lebenserwartung ist gering. Viele Frauen sind verwitwet und müssen ihre Kinder alleine groß ziehen.

Ziel: Mit unserem Projekt möchten wir die Situation der Nomaden in der Region verbessern.

Das haben wir bereits erreicht: Bislang haben wir eine Grundschule für 120 Kinder aus dem ländlichen Gebiet gebaut, eine Krankenstation mit Frauen- und Kinderabteilung errichtet und Möglichkeiten zur handwerklichen und medizinischen Ausbildung für Nomaden geschaffen. Weiterhin haben wir bereits 200 Jugendlichen die Ausbildung an weiterführenden Schulen ermöglicht. 50 alleinerziehende Frauen können sich und ihre Kinder durch unser Yakprogramm nun selbst versorgen. Im Gemeindezentrum erhalten Alte und Bedürftige ein warmes Essen und es finden Abendkurse und Hygieneschulungen für Erwachsene statt.

Derzeitige Projektvorhaben: Derzeit bauen wir im Nomadengebiet Tsangtho ein Müllentsorgungssystem auf. Außerdem errichten wir eine neue Schule für Nomadenkinder, -jugendliche und -erwachsene. In der Schule können die SchülerInnen auch eine medizinische Basisausbildung absolvieren, um später als Krankenschwestern oder Hebammen arbeiten zu können. Zudem wird ein Waisenhaus gebaut, in dem zunächst 10 und später 30 Kinder leben können.

More information:

Location: garze, China

Read more

Information about the project:

Ask Tina L. (Project Manager):

Q&A section loading …