Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Workshops zum Thema "Tiere in der Landwirtschaft"

Der gemeinnützige Verein Mensch Tier Bildung e.V. bietet Workshops und Projekttage an, die Kindern und Jugendlichen eine kritische und offene Reflexion der gegenwärtigen Nutzung von Tieren in der Landwirtschaft ermöglicht.

S. Franz from Mensch Tier Bildung e.V.Write a message

Tierschutz oder der Umgang mit Tieren in der Landwirtschaft insgesamt wird im Unterricht an der Schule nur selten thematisiert. Dabei interessieren sich gerade Kinder und Jugendliche häufig sehr für Tiere und ihr Wohlergehen. In der Öffentlichkeit und der Politik wird die Nutzung von Tieren in der Landwirtschaft viel diskutiert. Da wir alle entscheiden müssen, wie wir uns ernähren und welche Produkte wir konsumieren, betrifft die Frage letztlich uns alle.

Kinder und Jugendliche sollten daher die Gelegenheit erhalten, sich über den Umgang mit Tieren zu informieren und sich eine eigene Meinung zum Thema zu bilden. Diese Information und Reflexion zu ermöglichen, ist das Ziel der Workshops und Projekttage unseres gemeinnützigen Vereins Mensch Tier Bildung e.V. Wir vermitteln am Beispiel der Nutzung von Schweinen, Rindern oder Hühnern Informationen zu Bedürfnissen und Eigenschaften von typischen Nutztieren sowie zu ihren Lebensbedingungen in der Tierhaltung. Anschließend werden die politischen und ethischen Dimensionen der Tiernutzung diskutiert. 

Wir unterstützen die Teilnehmenden darin, ein kritisches Bewusstsein bezüglich gesellschaftlicher Fragen zu entwickeln und sich zu diesen mündig zu positionieren. Wir setzen Methoden ein, durch die wichtige Kompetenzen gefördert werden, von Mitgefühl über Urteilsvermögen, das Erkennen von Ungerechtigkeit und das Verständnis gesellschaftlicher Zusammenhänge bis hin zu Zivilcourage und Engagement für Schwächere.