Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

1 / 2

Funded Restaurierung der GEIB-Orgel in Altdorf

Der Förderverein GEIB-Orgel Altdorf e. V. wurde 2012 gegründet, um finanzielle Mittel für den Erhalt und zukünftige Restaurierungsarbeiten an der Altdorfer Geib-Orgel von 1784 zu beschaffen, die ein Kleinod der pfälzischen Orgellandschaft darstellt.

betterplace-Team from Förderverein Geib-Orgel Altdorf e. V.Write a message

Der Förderverein GEIB-Orgel Altdorf e. V. wurde 2012 gegründet, um finanzielle Mittel für den Erhalt und zukünftige Restaurierungsarbeiten an der Altdorfer Geib-Orgel von 1784 zu beschaffen. Zudem besteht der Anspruch, die wertvolle Orgel in Konzerten mit anspruchsvoller Musik zum Klingen zu bringen. Dabei darf man nicht vergessen, dass nur wenige Werke Geibs die Zeit überdauert haben, obgleich die Orgeln, auch die größeren, von beachtlicher handwerklicher Qualität sind.
 
Die Altdorfer GEIB-Orgel wurde 1784 von Johann Georg Geib (Saarbrücken) mit 12 Registern auf Manual und Pedal erbaut und 1956 von Gebr. Oberlinger (Windesheim) im Sinne der Orgelbewegung umgebaut. Die mechanische Traktur, fehlende Pfeifen und die Stimmung (Kirnberger II) wurden 1995/96 im Zuge einer Restaurierung durch Oberlinger nach altem Vorbild nachgebaut.  Drei Register sowie die Windanlage konnten aus finanziellen Gründen noch nicht rekonstruiert werden. Eine denkmalgerechte Restaurierung steht noch aus.
 
Der Erbauer Johann Georg GEIB, in Staudernheim an der Nahe gebürtig und Schüler des berühmten Orgelbauers Stumm, gründete seine Werkstatt in den 1760er Jahren in Saarbrücken. Orgeln der Familie Geib stehen v. a. in Rheinhessen, dem Elsass und der Pfalz, dort z. B. in Kallstadt, Lambrecht, Altdorf, Assenheim, Freisbach und Weingarten, wobei die beiden letzteren nur teilweise erhalten sind. Interessanterweise trat Johann Georg Geib auch als Gitarrenbauer in Erscheinung, ein Familienzweig betrieb in den USA den Bau insbesondere von Tafelklavieren, andere fertigten Glocken in Osteuropa.
 
Die Altdorfer GEIB-Orgel steht damit in einem höchst beachtlichen musikalischen Kontext. Unser Vereins hat die Erhaltung und zu gegebener Zeit die nach aktuellen Erkenntnissen denkmalgerechte Restaurierung dieses einzigartigen Instruments zum Ziel.
 
Unsere Projekte für die Zukunft sind daher neben den laufenden Erhaltungsmaßnahmen:
 
•          Schaffung eines Raumklimas, das dem Erhalt der historischen Orgel, insbesondere der empfindlichen Holzteile, dienlich ist. Dazu wird in einen Raumklima-Datenlogger und eine fortschrittliche Heizungsregelung investiert.
•          Detaillierte Bestandaufnahme der Orgel hinsichtlich des Originalbestands von 1784
•          Unser Ziel: Die denkmalgerechte Restaurierung der Orgel bestehend aus den Pfeifen als Klanggut und der technischen Anlage mit Mechanik und Balgsystem. Dabei soll möglichst der Originalzustand wiederhergestellt werden, fehlende Teile werden rekonstruiert.