Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

1 / 11

Closed Trinkwasserprojekte und Brandschutzausbildung- Kathis Einsatz in Tansania

Ich bin für die Umsetzung von Trinkwasser- Abwasser- und Abfallprojekten (z.B.Planung eines Tiefbrunnens, Sammlung und Aufbereitung von Regenwasser) als auch für den Aufbau einer Feuwehr-Partnerschaft und die feuerwehrtechnische Ausbildung zuständig.

Katharina H. from artefact gGmbHWrite a message

Liebe Leserschaft,
ich bin Kathi und möchte meinen Uniabschluss im Fachbereich Bauingenieurwesen nutzen,um konstruktiv an der Weiterentwicklung von wirtschaftlichen und infrastrukturellen Systemen mitwirken zu können.

Noch heute haben etwa 748 Mio. Menschen weltweit keinen sicheren Zugang zu sauberem Trinkwasser, 2,5 Mrd. Menschen müssen ohne ausreichende Sanitärversorgung auskommen.Verunreinigtes Trinkwasser ist einer der Hauptgründe für den frühen Tod von Kindern und sorgt dafür,dass sich Krankheitserreger und Parasiten rasant ausbreiten können.Das fehlende Verkehrsnetz erschwert und verhindert die Versorgung von Menschen in von Dürre und humanitären Katastrophen heimgesuchten Gebieten. Armut und Hunger lassen sich jedoch nur effektiv und dauerhaft bekämpfen,wenn diese Defizite ausgeglichen werden.Auch die Effizienz und der langfristige Erfolg weiterer Entwicklungsmaßnahmen hängen entscheidend von einer funktionierenden und adäquaten Infrastruktur,besonders vom Zugang zu sauberem Trinkwasser,ab.
Daher lebe und arbeite ich seit März 2017 für ein Jahr in Ostafrika. Meine deutsche Entsendeorganisation nennt sich „artefact“, ist gemeinnützig und seit 2008 als „weltwärts“ Entsendeorganisation anerkannt. Im Fokus steht neben den ökologischen Themenschwerpunkten, das Erlernen eines neuen solidarischen Verhaltens in einer globalisierten Welt auf Grundlage von interkulturellen Begegnungen.
Ich unterstütze ein lokales Projekt im Nordwesten (Karagwe) von Tansania,das den Namen "MAVUNO" trägt.Es zielt darauf ab,die Lebensqualität von Menschen in ländlichen Gebieten nachhaltig unter sozioökonomischen und ökologischen Aspekten zu verbessern.Zur Umsetzung werden die Strategien und Maßnahmen des Empowerments genutzt,die den Grad an Autonomie und Selbstbestimmung steigern sollen,damit die Menschen zukünftig eigenmächtig und selbstverantwortlich ihre Interessen vertreten können.Im Rahmen meines Einsatzes bin ich für die Umsetzung von verschiedenen Trinkwasser- Nutzwasser- Abwasser- und Abfallprojekten zuständig (z.B. Planung eines Tiefbrunnens, Einsatz von Solartechnik, Sammlung und Aufbereitung von gefallenem Regenwasser durch adäquate Filtertechniken).Durch meine langjährigen Aktivitäten bei der freiwilligen Feuerwehr umfasst eine weitere Aufgabe die feuerwehrtechnische Ausbildung der Wehrleute sowie den Aufbau einer Feuerwehr-Partnerschaft.
Jedes von "weltwärts" anerkannte Projekt wird zu 75 % vom BMZ und zu 25 % von der Entsendeorganisation finanziert. Um Letztere zu entlasten, sind alle Frewilligen dazu verpflichtet einen Förderkreis aufzubauen.

Alle Neuigkeiten findet ihr auf meinem "Blog" !!