Pädagogik mit Kindern in Quetzaltenango

An aid project by Frank D. in Quetzaltenango, Guatemala

0% funded

Frank D. (Project Manager)

Frank D.
Das "Centro Integral para Niños y Jóvenes" ist ein ganzheitliches pädagogisches Projekt für Kinder und Jugendliche in Quetzaltenango, Guatemala und wurde am 1. September 2010 gegründet.

Unterstützung erhält die Einrichtung seit Beginn von der Organisation UPLa (Unterstützungs-Projekte für Lateinamerika), www.upla.ch bzw. von deren Partnerorganisation vor Ort APICS (Asociación Proyecto Integral Comunitario Solidaridad) sowie von privater Seite.

Hervorgegangen aus der Vision von drei SozialarbeiterInnen aus Köln, im o.g. Ort bedürftigen Kindern Unterstützung zu leisten und dabei deutsches sozialpädagogisches Know-How mit lateinamerikanischer Leichtigkeit zu kombinieren, hat sich das Projekt äußerst erfolgreich entwickelt.
Grundlage des Konzepts ist die Hilfe zur Selbsthilfe.

Insgesamt sind ca. 6 Personen in das Projekt involviert (3 vor Ort, 3 in Köln).

Unsere pädagogische Arbeit besteht größtenteils aus Hausaufgabenhilfe, Sport&Spiel, Kreativ- und Handwerksarbeiten sowie einer Kochgruppe. Auch Aufräum- und Säuberungsaktionen auf und um dem Einrichtungsgelände gehören zum Programm. Desweiteren wird eine tägliche nahrhafte Mahlzeit gereicht. Außerdem bieten wir den Bedürftigen Ausflüge an, z.B. zur Besichtigung der Feuerwache und Naturerlebnis in den Bergen um der Stadt Quetzaltenango.

Nutzen tragen in erster Linie bedürftige Kinder aus problematischen Wirtschafts-, Wohn- und Familienverhältnissen im Alter von 8 - 13 Jahren. Desweiteren profitieren deren Familienangehörige sowie das weitere soziale und Lebensumfeld. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Angehörige der Indígenas, der Ureinwohner des Landes, die sozial besonders benachteiligt werden. Armut, Alkoholismus und Kriminalität prägen die Lebenswelt der Klienten.
Durch die Hausaufgabenhilfen haben sich die Schulnoten der Kinder deutlich verbessert. Ein erfolgreicherer Schulabschluß ist fast das einzige Mittel, die bedrückenden Verhältnisse zu überwinden.
Die kreativen Aktivitäten lassen die Kinder sich ausprobieren, auszudrücken und Talente in sich entdecken.
Inspirationen "schwappen" auch auf den Familien- und Freundeskreis über, der z.B. am Tag der Offenen Tür zum Mitmachen eingeladen ist.
Säuberungsaktionen, gesundheitliche sowie ethische Aufklärung tragen in hohem Maße zu einem attraktiveren und lebenswerteren Umfeld und der Stärkung der sozialen Kompetenzen bei.

Das Projekt findet im Centro Médico KLAISS, einer kleinen Klinik der Organisation APICS für bedürftige Menschen in Quetzaltenango, Guatemala statt. Der erste Stock des Hauses wurde von guatemaltekischen Mitarbeitern und uns Freiwilligen für die Zwecke des Projekts ausgebaut und gestaltet.

Mit Hilfe der Unterstützung der betterplace-Benutzer ist es uns möglich, das Projekt noch längerfristiger zu betreiben sowie die oben beschriebenen Aktivitäten weiterhin anzubieten und die Vielfalt auszubauen.

Vielen Dank!

More information:

Location: Quetzaltenango, Guatemala

Read more

Information about the project:

Ask Frank D. (Project Manager):

Q&A section loading …