Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Alternative Energie für die Berliner Poliklinik in Gyumri/Armenien

Unterstützung des gemeinnützigen Vereins "Für Armenien e.V.", um ein Projekt für die Berliner Poliklinik in Gyumri/Armenen zur verbesserten Patientenversorgung im Winter verwirklichen zu können.

Rainer A. O. from Für Armenien e.V. gemeinnütziger VereinWrite a message

Die Poliklinik wurde nach dem Erdbeben 1988 in Armenien aus Spenden der Berliner Bevölkerung errichtet und ist seit 1993 in Berieb. Die extreme hohen Energiekosten (elektrische Energie un Gas für die Heizung) führen im Winter zu Betriebseinschränkungen und damit zur Reduzierung der Patientenversorgung, die gerade im Winter besonders wichtig ist. Daher ist die Nutzung alternativer Energien (Fotovoltaik und Wämepumpen) geplant. Der größte Teil des notwendigen Geldes für die technische Ausruestung konnten bereits von internationalen Sponsoren eingeworben werden. Es fehlt jetzt  das Geld, um die Dachflächen für die Aufnahme der Fotovoltaikpaneele zu ertüchtigen. So kann dann auch der Winterbetrieb zu den üblichen Beriebszeiten für seine Patienten angeboten werden, was gerade in der Winterzeit besonders notwendig ist.
In Armenien scheint an gut 300 Tagen die Sonne. Damit ist das Land besonders geeignet Alternativen für die Energiegewinnung einzusetzen. Das spart nicht nur Kosten, des ist auch ein Beitrag zum Umweltschutz und zeichnet sich damit als nachhaltig aus.
Der Berliner Verein "Für Armenien e.V." ist Träger der in Armenien registrierten Stiftung "Für Armenien".
und verwirklicht soziale Projekte. Der wichtige Einsatz alternativer Energien spart Kosten und ermöglicht uns auf diese Weise mehr unmittelbar für Menschen  in Not in der Stadt Gyumri uns seiner Umgebung zu tun.