Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

1 / 16

Neubau Kindergarten in Arba Minch, Äthiopien

Spielen sollte die Arbeit aller Vorschulkinder sein und nicht auf jüngere Geschwister aufpassen oder Wasser holen. Darum braucht Äthiopien Kindergärten, in denen Kinder sich frei entfalten und entwickeln können.

S. Fickus from we-SHARE e.V.Write a message

Der Besuch eines Kindergartens ist sehr wichtig für die Entwicklung der Vorschulkinder. Schon Dreijährige entwickeln verstärkt Neugierde, wollen ihre Umgebung erkunden und zeigen Interesse an allem Neuen, das es zu entdecken gibt. Sie wollen mit allen Sinnen erfahren und die Welt spielerisch erkunden, werden selbstständig und selbstbewusster. 
 
Doch in Äthiopien können die wenigsten Familien ihr Kind in dieser wichtigen Phase unterstützen. Sie haben schlichtweg keine Zeit für das Vorschulkind, weil sie mit den Alltagssorgen und Nöten in der Familie beschäftigt sind. Vielmehr werden schon den Kleinsten Aufgaben im Haushalt übertragen und wenn es nur den kleinen Bruder oder Schwester auf dem Rücken zu tragen ist, damit die Mutter arbeiten kann. 
 
Bei diesen Kindern ist deutlich der Unterschied zu erkennen zu einem Kind, das einen Kindergarten besucht hat. Der Start in die Schule fällt Kindergartenkindern viel leichter, denn sie haben eine positive Lernvergangenheit erlebt, sie waren Entdecker und durften spielen. Sie sind konzentrierter und stellen sich den Aufgaben. 
 
Damit alle Kinder eine Chance auf eine solche Vorschulzeit haben, baute die Kale Heywet Kirche im Südwesten von Arba Minch schon über 30 Kindergärten. Jedoch reicht das immer noch nicht aus.  
 
Neubau Kindergarten
Drei neue Klassenräume, 1 Ruheraum und ein kleines Büro sollen auf dem Kirchengelände in Arba Minch gebaut werden, damit 120 Kinder spielend gefördert und auf die Schule vorbereitet werden können.
 
Um die Kosten zu reduzieren wird der Kindergarten auf ein altes Fundament gestellt. Die Arbeiten an den Wänden sind schon im vollen gang. Die Zeit drängt, denn die Kindergartenkinder warten schon.