Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Studie über Cybermobbing unter Schülern | Analyse, Aufklärung, Prävention

Karlsruhe, Germany

Studie über Cybermobbing unter Schülern | Analyse, Aufklärung, Prävention

Karlsruhe, Germany

Das Bündnis gegen Cybermobbing e.V. führt eine Studie durch zum Thema Cybermobbing. Diese ist eine Weiterführung der Cyberlife Studie von 2013. Ziel ist es, Veränderungen aufzuzeigen, die Öffentlichkeit zu informieren, Präventionsmaßnahmen abzuleiten

R. Rist from Bündnis gegen Cybermobbing e.V. | 
Write a message

About this project

Jede Spende ist uns eine Hilfe. Danke für Ihre Unterstützung!

Ihre Spende fließt in die Bezahlung der Mitarbeiter!


Das Phänomen „Mobbing“ hat im Internet einen Tatort gefunden. Das, was früher auf dem Schulhof oder in der Clique geschah, spielt sich zunehmend im Internet ab. Die Folgen sind vielfältig und können oft auch dramatisch sein. Sie reichen von psychosomatischen Beschwerden über dauerhafte Langzeitbelastungen bis hin zum Suizid.
Mit der Weiterführung der bundesweiten Studie von 2013 möchte das Bündnis gegen Cybermobbing e.V. die Problematik Cybermobbing weiter beleuchten, um Veränderungen in den letzten 3 Jahren aufzuzeigen und Ansatzpunkte für Präventionsmaßnahmen zu erhalten.
Die Öffentlichkeit soll über das Internet als möglicher Tatort weiter sensibilisiert und über die Hintergründe aufgeklärt werden.
Aus den Ergebnissen sollen weitere Lösungsstrategien, Präventions- und Hilfemaßnahmen zur nachhaltigen Eindämmung des Phänomens Cybermobbing abgeleitet werden.
Updated at 17. January 2017