Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Wir ziehen um - Mehr Raum für Schönes auf dem Datzeberg!

wir brauchen größere Räume und werden in ihnen eine Kapelle, ein Projektbüro und ein Projektwohnzimmer "Für Spinner und schöne Ideen" auf dem Datzeberg einrichten.

j. schlagner from polylux e.V.Write a message

Kapelle + Büro + Projektwohnzimmer

Wir haben bisher einen kleinen Gebetsraum, der im Hinterzimmer liegt und so sehr schwer zu erreichen ist. In den neuen Räumen wollen wir unseren Gebetsraum zugänglicher machen – als „Kapelle“: Ein liebevoll gestalteter Raum, der einlädt, zur Ruhe zu kommen. Ein Ort, der hilft um bei sich selbst anzukommen, Gott zu begegnen und ggf. Trauer, Wut aber auch Freude konkret Ausdruck zu verleihen.

Was passiert eigentlich im Büro?
Die Gesprächsfetzen sausen durch unsere kleine 1-Raum Wohnung. 3,5 Arbeitsplätze: Die eine muss ein wichtiges Telefonat führen, der nächste ein Antrag schreiben und zwei weitere müssen wichtige Dinge besprechen. Aus der kleinen Küche surrt der Drucker und der Praktikant ist zum Telefonieren bereits auf den windigen Balkon geflüchtet.
Ja - Wir brauchen größere Büroräume!
Es ist Teil unserer DNA, dass im Büro den ehrenamtlichen Mitarbeitern (mittlerweile ca. 30 Leute) der Rücken frei gehalten wird. Konkret: Unterstützung bei der Projektkonzeptionierung, bei Orga-Dingen, Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising etc..
Auf der Anderen Seite gibt es auch immer wieder Projekte, für die wir Minijobs schaffen müssen, weil der Umfang das Ehrenamt übersteigen würde. Dann ist das Büro der Ort an dem die ProjektleiterInnen einen Arbeitsplatz und ein Team finden, um ihr Projekt nach vorne zu bringen.

Weiter werden wir ein Projektwohnzimmer in den neuen Räumen einrichten. „Ein Ort für Spinner & verrückte Ideen“. Ein Ort aus dem Schönes in unser Viertel strahlt. Ein Ort für kleinere Veranstaltungen und als Treffpunkt für uns als Community. 

Wir glauben, dass wir einen Ort schaffen können, an dem Gott konkret anfassbar wird. Ein Ort an dem Menschen ihr Potenzial entdecken und ausleben können. 
Und das Ganze auf eine offene, individuelle und schöne Art & Weise!