Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

1 / 34

In der Kinderklinik: Musik lässt kleine Herzen hüpfen!

Schwerkranke Kinder verbringen oft viele Wochen in der Klinik. Der Alltag verändert sich radikal - er wird oft hart und trist. KRASS e. V. geht jede Woche zu diesen Kids, schenkt ihnen Aufmerksamkeit und nimmt sie mit auf eine musikalische Reise.

c. seidensticker from KRASS e.V.Write a message

KRASS e. V. startete Musikprojekt in der Düsseldorfer Kinderklinik

Wochen und Monate im Krankenhaus zu liegen – schon für Erwachsene eine schreckliche Situation. Für kranke Kinder und deren Eltern eine extreme Belastung. Neben den körperlichen Beschwerden kommen noch unendliche Tage und damit oftmals schlichte Langeweile dazu. Gerade bei Kindern ist aber eine umfassende, über die rein medizinische Behandlung hinausgehende Betreuung für die Genesung wichtig. Durch die Krankheit und die erforderliche Behandlung sind die Kinder in der Regel stark eingeschränkt in ihrer körperlichen und geistigen Beweglichkeit. Musik kann helfen, wieder Mut zu fassen und Spaß zu haben!

Der Verein KRASS hat daher das Projekt „Musik lässt kleine Herzen hüpfen!“ in der Kinderklinik des Universitätsklinikums Düsseldorf gestartet. Jeden Mittwoch von 10:30 – 12:30 Uhr werden die Kinder auf der Station angeregt, sich mit Gesang und Instrumenten musikalisch auszutoben und ihre Krankheit für einen Augenblick in den Hintergrund rücken zu lassen. Von Anfang an wurde das Projekt begeistert von den Kids aufgenommen. Das „Mini-Orchester“ besteht in der Regel aus 12 Kindern aller Altersstufen. 

Das freie Musikangebot bildet eine tolle Abwechslung zum straff organisierten Klinikalltag und gibt Mut. „Ich habe den Anspruch, den Kindern das Lachen zu lernen, Spaß am Tun zu geben und den Kindern zu vermitteln, dass sie etwas können – auch wenn sie gerade krank sind oder dauerhaft mit Einschränkungen leben müssen“, erklärt unsere Honorarkünstler, ihr Engagement. 

KRASS e. V. ist immer dort, wo auch die Kinder sind, um ihnen den Zugang zu kultureller Bildung zu ermöglichen - und ihnen damit neue Perspektiven für ihre persönliche Entwicklung zu eröffnen. 

Um mehr Kinder zu erreichen, die aus gesundheitlichen Gründen wenig Möglichkeiten der Teilhabe haben - brauchen wir IHRE/DEINE/EURE Unterstützung. 

KRASSer Dank! <3