Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Unterstütze einen Freiwilligendienst m. beeinträchtigten Menschen |Kapstadt

Weltwärts Freiwilligendienst in Kapstadt mit Menschen mit Beeinträchtigungen.

Pamela B. from South African German Network e.V. (SAGE Net)Write a message

Hallo schön, dass sie meine Projektseite besuchen

Mein Name ist Pamela, ich bin 20 Jahre alt und komme aus einer Kleinstadt im Norden Deutschlands. Im Sommer 2016 werde ich meine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin absolvieren und anschließend für ein Jahr als weltwärts-Freiwillige nach Kapstadt gehen.

Im Rahmen des weltwärts Programms (entwicklungspolitischer Freiwilligendienst) habe ich mich erfolgreich bei der Entsendeorganisation SAGE Net e.V. (South African German Network) beworben. Nach einem erlebnissreichen Auswahltag in Berlin bekam ich zügig einen Vertrag zum Freiwilligendienst, nähere Informationen zum Einsatzort und viele Ratschläge für den Aufenthalt in Südafrika.

Ab September 2016 werde ich in der Cape Mental Health Society tätig werden und die Mitarbeiter vor Ort tatkräftig unterstützen.

Die „Cape Mental Health Society“ (CMHS) wurde 1913 als erste, in Südafrika gelegene, Einrichtung zur Unterstützung geistig beeinträchtigter Menschen gegründet. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern mit geistigen Einschränkungen Möglichkeiten zu eröffnen ihr Potential zu entfalten und betroffenen Erwachsenen, durch Workshops und betreute Stellen, den Weg ins Alltags- und Arbeitsleben zu erleichtern. Die CMHS arbeitet außerdem daran, die öffentliche Akzeptanz gegenüber geistig beeinträchtigten Menschen zu steigern und die gezielte Einbindung dieser in die Gesellschaft zu verstärken.

Ich werde konkret in dem sogenannten Fountain House tätig werden, einer berufsvorbereitenden Anlaufstelle für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen. Ziel ist die psychosoziale Rehabilitation der Klienten, also die Reintegration in die Gesellschaft sowie die Aufnahme einer Arbeitsstelle.

Meine Aufgaben werden beispielsweise die Unterstützung der Sozialarbeiter bei den Rehabilitationsmaßnahmen der Klienten sowie die Unterstützung bei den Vorbereitungsworkshops auf den Arbeitsmarkt und den Life-Skills- und Arbeitsfähigkeits-Workshops beinhalten. Des Weiteren werde ich mich aktiv an Fundraising-Aktivitäten und der Entwicklung von Fundraising-Strategien beteiligen.

Im Rahmen des weltwärts Programms werden die Freiwilligen dazu aufgerufen, einen Spenderkreis aufzubauen. Mithilfe der Spenden kann die Entsendeorganisation (SAGE Net e.V.) einen Teil ihrer Kosten decken und den interkulturellen Austausch zwischen Deutschland und Südafrika weiterhin ermöglichen. Die Spendengelder sind als Ergänzung zu den Zuschussmitteln des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zu verstehen.

Vielen Dank für das Interesse an dem Projekt und die finanzielle Unterstützung.

This project is also supported on