Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Beratung und Unterstützung von Frauen und Mädchen in Krisensituationen

Psychosoziale Beratung und Unterstützung von Frauen und Mädchen ab 12 Jahren in Krisensituationen.

A. Mähl from ISIS Beratungsstelle für Frauen und Mädchen e.V.Write a message

Unsere Beratungsstelle berät und unterstützt Frauen und Mädchen ab 12 Jahren bei der Bewältigung lebensalters- oder schicksalsbedingter Krisen.

Diese können zum Beispiel sein: 
• Konfliktsituationen in Familie, Partnerschaft und Umfeld, 
• Beziehungsprobleme (z. B. Trennung/ Scheidung, sexuelle Probleme), 
• persönliche Schwierigkeiten (z. B. Einsamkeit, Ängste oder Überforderung im Alltag), 
• physische und psychische Gewalt, Nötigung, sexuelle Misshandlung, 
• Krankheit und Sucht (z. B. Essstörungen, Depressionen). 

Als einzige Beratungsstelle dieser Art in Hamburgs Nordosten bieten wir Frauen und Mädchen einen geschützten Raum, in dem wir ihnen zuhören und ihnen Unterstützung und Orientierung bei der Bewältigung ihrer belastenden Lebenssituation geben. Vielen Frauen und Mädchen hilft oft bereits ein Beratungsgespräch, um neue Handlungsperspektiven für ihre jeweilige Lebenssituation zu gewinnen. Andere suchen unsere Beratungsstelle öfter auf oder überbrücken die Zeit bis zu einem frei werdenden Therapieplatz. 

Als Beratungsstelle arbeiten wir dabei unabhängig und überkonfessionell und sind ganzjährig von Montag bis Freitag telefonisch erreichbar. Beratungsgespräche finden stets nach telefonischer Vereinbarung statt.

Neben der Einzelberatung bietet die Beratungsstelle Beratungen für Paare sowie regelmäßige Informationsveranstaltungen und Fachvorträge zu unterschiedlichen Themenbereichen (z. B. Essstörungen, Mobbing, Depressionen, etc.) an. Darüber hinaus ist unsere Beratungsstelle ein wichtiger Knotenpunkt eines umfassenden Netzwerkes bestehend aus Schulen, Kliniken, Fachberatungsstellen, Therapeuten und Ärzten.

Alle Mitarbeiterinnen sind für die Beratungsstelle ehrenamtlich tätig und stellen ihr Fachwissen, ihre Zeit und ihre Erfahrung kostenlos zur Verfügung. Die Aufwendungen für Weiterbildung, Ausstattung unserer Räumlichkeiten und der laufenden Kosten finanzieren wir jedoch ausschließlich über Spenden und Zuwendungen. 

Um das Angebot der Beratungsstelle aufrechterhalten zu können, benötigen wir deshalb Ihre finanzielle Unterstützung! 













This project is also supported on