Protect Chukwani'sTreasures

An aid project by “RAA - Brandenburg” (B. Mitawi) in Bambi und Dimani, Tanzania

Donate now
Your donation is tax deductible in Germany

B. Mitawi (Project Manager)

B. Mitawi
For the last 2 years you have supported our partners in Zanzibar in protecting their educational treasures.

The school in Bambi, a village in the centre of the island, was equipped with windows and gates which will now protect computers, printers, the library and the science laboratory. In Chukwani school a wall will prospectivly prevent the botanical garden from being missused by animals or as dumping ground.

PROTECTING TREASURES means the conservation of values that we could establish with our partners during the last 20 years. Among those is the all- purpose- hall of Chukwani school where a new floor was buildes.

More information:

Location: Bambi und Dimani, Tanzania

Q&A section loading …
  • August 2015: Übergabe von Büchern an die Hamamni Sekundarschule in Stone Town.Die Schule hate sich am Wettbewerb zum Thema "Gutes Leben für mich und für alle" beteiligt. Für Ihr sehr gutes Theaterstück erhielten sie einen Büchergutschein.

    Uploaded at 02-12-2015

  • Dimani: 29. August - fertig. Was jetzt noch fehlt sind die Feinarbeiten wie man sehen kann. Stufen, die Beseitigung des Restzements. Aber jetzt sind erst einmal Prüfungen und dann kommt der Feinschliff. Genutzt werden die Toiletten schon!

    Uploaded at 05-09-2015

  • Dimani: Letzte Malerarbeiten - der Anstrich mit Ölfarbe.

    Uploaded at 05-09-2015

  • Dimani: Frisch gestrichene Türen.

    Uploaded at 05-09-2015

  • Dimani: Die Türen erhielten einen besonderen Farbanstrich, damit das Holz vor Wasser geschützt ist.

    Uploaded at 05-09-2015

  • Dimani: 23. August: Die Malerarbeiten haben begonnen.

    Uploaded at 05-09-2015

  • Dimani:Die Toiletten können endlich eingebaut werden, nachdem die Abflusslöcher in den Boden gestemmt waren. Diese wurden zunächst leider vergessen.

    Uploaded at 05-09-2015

  • Dimani: Putz nicht nur ausen sondern auch innen.

    Uploaded at 05-09-2015

  • Dimani: Verputzen der 12 Toiletten.

    Uploaded at 05-09-2015

  • Dimani: 18. August: Die Türrahmen werden eingesetzt und die Wände werden innen und außen verputzt. Es geht sichtbar voran!

    Uploaded at 05-09-2015

  • Dimani: die Dachdecker bei der Arbeit.

    Uploaded at 05-09-2015

  • Dimani: 16.August 2015. Jetzt hat Khalfan Mwita die Bauleitung und das Projektmanagement übernommen. Sein Ziel ist es, in 4 wochen alle Arbeiten abzuschließen.

    Uploaded at 05-09-2015

  • Dimani: Sehr langsam geht es im Juli voran. Aber im Fastenmonat Ramadan ist das kein Wunder, denn alle sind etwas müde von den langen Nächten.

    Uploaded at 05-09-2015

  • Dimani: 10. Juli 2015 - die Bauarbeiten gehen endlich voran.

    Uploaded at 05-09-2015

  • Dimani: Mit den letzten Geldern werden im Juni die Baumaterialien finanziert, die noch benötigt werden, um die Arbeiten abzuschließen.

    Uploaded at 20-05-2015

  • Dimani: Toilettenhäuschen im Entstehen.

    Uploaded at 20-05-2015

  • Dimani: Beginn der Arbeiten.

    Uploaded at 20-05-2015

  • Dimani: Am 1. Mai wurden die ersten Zementsteine hergestellt. Vor wenigen Tagen wurde mit dem Bau begonnen.

    Uploaded at 20-05-2015

  • Bambi: Toiletten.

    Uploaded at 20-05-2015

  • Bambi: Fenster und Türen wurden eingesetzt, dann verletzte sich der Handwerker und konnte die Arbeiten noch nicht abschließen.

    Uploaded at 20-05-2015

  • Bambi: Stand der Arbeiten im April.

    Uploaded at 20-05-2015

  • Bambi: Das Toilettenhäuschen im April.Der regen verzögerte die Arbeiten.

    Uploaded at 20-05-2015

  • Ziel ist es, die Toiletten noch in diesem Monat fertig zu stellen.

    Uploaded at 05-02-2015

  • Leider wird das Geld nicht ganz ausreichen, um alle Arbeiten zu erledigen. Grund sind die Extrakosten durch die Regenflut und Mittel fuer Farbe und Wasserleitung, die im Budget ganz vergessen wurden.

    Uploaded at 05-02-2015

  • Heute hat Muya die letzten Projektmittel fuer Baustoffe empfangen, um die Arbeiten zuegig fortzufuehren.

    Uploaded at 05-02-2015

  • Bambi 3.2.2015: Die Steine auf dem Boden zeigen, wo einmal die Toilettenloecher sein werden.

    Uploaded at 05-02-2015

  • Bambi 3.2.2015: Gestern wurde die Klogrube verschlossen. Der Fussboden wurde gegossen.

    Uploaded at 05-02-2015

  • Blick von den sechs alten Toiletten auf den Bau. der acht neuen. Die Neuen sollen fuer die Maedchen sein und die Alten fuer die Jungen. Etwas Farbe koennen am Ende alle gebrauchen. Diese wurde im Budget allerdings vergessen.

    Uploaded at 05-02-2015

  • Grube und Fundament sind fertig. Jetzt koennen die Arbeiten zuegig abgeschlossen warden.

    Uploaded at 05-02-2015

  • Hier entstehen 8 neue Toiletten.

    Uploaded at 05-02-2015

  • Der schwierigste teil der Arbeit ist geschafft. Die Grube ist fertig und muss nur noch abgedeckt warden.

    Uploaded at 29-01-2015

  • Bambi: 29.1.2015 Die Arbeiten an den Toiletten koennen fortgesetzt warden, nachdem die Unwetterschaeden beseitigt wurden.

    Uploaded at 29-01-2015

  • Bambi, 26. November 2014: Torsten Köhler, Vorsitzender von Twende Pamoja Freundeskreis Tansania e.V., besuchte Bambi und machte dieses Foto, das den Fortgang der Arbeiten dokumentiert.

    Uploaded at 16-11-2014

  • Dimani, 22. November 20114. Mawe - Korallensteine - werden angeliefert, jetzt können die Arbeiten am Bau der Toiletten fortgesetzt werden.

    Uploaded at 16-11-2014

  • Dimani, 22. November 2014: Kokoto - kleine Steine - sind für den Bau auch wichtige Materialien.

    Uploaded at 16-11-2014

  • Dimani, 22. November 2014: Anlieferung von Sand für die Fortsetzung der Bauarbeiten.

    Uploaded at 16-11-2014

  • Dimani im November 2014: Schülerinnen unterstützen die Arbeiten beim Ausschachten der Klogrube für die neuen Schultoiletten.

    Uploaded at 16-11-2014

  • Bambi im Oktober 2014: Schwerstarbeit. endlich ist sie getan.

    Uploaded at 13-10-2014

  • Bambi im Oktober 2014: Fertig. Die Klogrupe ist ausgeschachtet. die Korallensteine wurden abgetragen bzw. geben der Grube jetzt Festigkeit.

    Uploaded at 13-10-2014

  • Bambi im Oktober 2014: wie in Dimani sind es auch in bambi die Eltern, die die Arbeiten an der Kologrube unterstützen.

    Uploaded at 13-10-2014

  • Dimani im September 2014: Eltern unterstützen die Lehrkräfte und ihre Kinder beim Ausheben der Klogrube und kämpfen mit Spitzacken gegen die sehr harten Korallensteine im Boden.

    Uploaded at 03-10-2014

  • Dimani im September 2014: Schüler beim Ausschachten der Klogrube für die neuen Toiletten an ihrer Schule.

    Uploaded at 03-10-2014

  • Der neue Toilette ist abgesteckt und mit dem ausschaften der Klogrube wurde begonnen.

    Uploaded at 29-06-2014

  • Die Zementsteine, die noch gut sind, wenden nach dem Abriss aufgestapelt, um sie für die Errichting einer Mauer um die Toiletten wieder zu verwenden.

    Uploaded at 29-06-2014

  • In Bambi haben Lehrer_innen und Schüler_innen mit dem Abriss der alten baufälligen Toiletten begonnen.

    Uploaded at 29-06-2014

  • Bambi: Die wenigen vorhandenen Toiletten sind baufällig und müssen dringend abgerissen und erneuert werden.

    Uploaded at 22-03-2014

  • Toilette in Dimani.

    Uploaded at 22-03-2014

  • In Dimani gibt es gegenwärtig nur vier Toiletten für 520 Schüler/-innen. Das ist ein Problem. Darum wollen wir den Bau weiterer Toiletten unterstützen.

    Uploaded at 22-03-2014

  • 136 Jugend müssen sich in Dimani eine Toilette teilen. Würden alle gleichzeitig zur Toilette laufen, würde das aussehen wie auf unserem Foto.

    Uploaded at 22-03-2014

  • Bambi: 154 Grundschülerinnen und Grundschülermüssen sich eine Toilette teilen.

    Uploaded at 18-03-2014

  • 124 Mädchen müssen sich in Dimani eine Toilette teilen. Würden alle gleichzeitig zur Toilette laufen, würde das aussehen wie auf unserem Foto.

    Uploaded at 16-03-2014

  • Fertig! Tor und Mauer in schwarz weiß. Khalfan Mwita dankt allen für die fianzielle Unterstützung.

    Uploaded at 16-12-2013

  • Gut vorbereitet auch die Beschriftung mit dem Namen der Schule.

    Uploaded at 16-12-2013

  • Tor und Mauer sollen schön aussehen. Dafür nun der farbanstrich.

    Uploaded at 16-12-2013

  • Das Tor wurde zunächst mit Rostschutzfarbe gestrichen. Projektleiter Khalfan Mwita hier beim finanlen Farbanstrich.

    Uploaded at 16-12-2013

  • Geschafft! Hongera Khalfan, für die gute und schnelle Arbeit. Danke an alle, die mit ihrer finanziellen Unterstützung einen Beitrag geleistet haben, dass dieses Projekt sehr kurzfristig umgesetzt werden konnte.

    Uploaded at 14-12-2013

  • Fast geschafft.

    Uploaded at 14-12-2013

  • Weitere Bilder, die die Arbeit dokumentieren.

    Uploaded at 14-12-2013

  • Schweißarbeiten am Tor in Chukwani

    Uploaded at 14-12-2013

  • Die Arbeiten gehen schnell voran. Bald wird das schulgelände für Unbefugte nicht mehr so leicht zu betreten sein.

    Uploaded at 14-12-2013

  • Teil 1 des Tores ist montiert.

    Uploaded at 14-12-2013

  • Letzte Schweißarbeiten, befor das Tor eingehängt wird.

    Uploaded at 14-12-2013

  • Alles wird für das Einhängen des Tores vorbereitet.

    Uploaded at 14-12-2013

  • Ein weiterer Schritt zur Sicherung des Schulgeländes wurde gestern abgeschlossen, die Mauer im Eingangsbereich wurde verputzt.

    Uploaded at 28-11-2013

  • Verputzen. Gestern wurde der eingangsbereich der Schule verputzt.

    Uploaded at 28-11-2013

  • Ddie ist die Sicht von außen auf das Schulgelände. Die Mauer steht und das Tor aus Metall wird gegenwärtig angefertigt und in den nächsten Wochen montiert.

    Uploaded at 22-11-2013

  • Schüler helfenbeim Bau mit. Da sind natürlich auch Pausen wichtig.

    Uploaded at 22-11-2013

  • In 9 Tagen wurden die Spenden gesammelt in 9 Stunden wurde die Mauer errichtet, in die das Tor eingehängt wird. Ein Projekt das von allen Seiten sehr schnell umgesetzt wird. Danke an alle, die sich engagiert haben und engagieren!

    Uploaded at 22-11-2013

  • Baubeginn am letzten Wochenende.

    Uploaded at 22-11-2013

  • Ausschachten: Damit das Tor fest verankert ist.

    Uploaded at 22-11-2013

  • Maßnehmen. Hier soll das Tor entsehen.

    Uploaded at 22-11-2013

  • Die Gäste aus der Stadtverwaltung Potasdam trafen sich zum Gespräch mit der Direktorin der grundschule Mwanakerekwe H und schauten sich in der Schule um. Dort fehlt es an allem: Bänke werden genauso gebraucht wir Unterrichtsmaterialien.

    Uploaded at 10-11-2013

  • Khalfan begleitete am 5. November Frau Lippert und Herr Tervooren aus der Stadtverwaltung Potsdam in die Grundschule Mwanakereke H., die seit fast zwei Jahren im Austausch mit der grundschule Bruno H. Bürgel" in Potsdam-Babelsberg steht.

    Uploaded at 10-11-2013

  • Der Schulhof in Chukwani nach weiteren Verschönerungsarbeiten.

    Uploaded at 10-11-2013

  • Damit der Schulhof in Chukwani bald noch grüner und noch schöner ist!

    Uploaded at 10-11-2013

  • Viele neue Pflanzen wachsen jetzt auf dem Schulhof in Chukwani. Die neue Pflanzaktion wird besonders engagiert durchgeführt, denn wenn in Kürze ein Tor die Schule verschließt, sind auch die Pflanzen vor hungrigen Ziegen und Kühen sicher.

    Uploaded at 10-11-2013

  • Der Regen der letzen Tage wurde in Chukwani zum Pflanzen genutzt.

    Uploaded at 10-11-2013

  • Chukwani: links Schulgebäude und rechts Mehrzweckhalle. Dieser Eingang zum Schulgelände soll mit Ihrer Hilfe durch ein Tor verschlossen werden.

    Uploaded at 10-11-2013

  • Jugendliche aus Sansibar, Brandenbureg und Bolivien erklären ihre Wandbilder zum Thema Ernährung und wünschen den Schüler_innen in Chukwani Erfolg mit ihrem Schulgarten.

    Uploaded at 03-11-2013

  • Diese Mauer in Chukwani wurde 2012 mit Ihrer Hilfe finanziert und schützt insbesondere den Schulgarten. Die Bilder entstanden im Rahmen eines Projektes mit Jugendlichen aus Bolivien, Deutschland und Tansania.

    Uploaded at 03-11-2013

  • Fuellungen wie diese Patietin sie erhielt kosten 25.000 TSH (12,50 Euro). Ein Betrag, den kaum jemand aufbringen kann.

    Uploaded at 06-09-2013

  • Die Befunde wurden von den tansanischen Aerzten notiert, um weiterzubehandeln, was an einem Tag nicht geschafft warden kann. Leider wird diese Weiterbehandlung nicht kostenlos sein, wie versprochen.

    Uploaded at 06-09-2013

  • Angst ueberwinden mussten alle Patientinnen aus den Projekten, den fuer alle war es der erste Besuch beim Zahnarzt.

    Uploaded at 06-09-2013

  • Die Farbe zeitgt - hier wurde nich richtig geputzt. Die Ergebnisse waren uebrigens vergleichbar mit denen in Deutschland!

    Uploaded at 06-09-2013

  • Richtig putzen will gelernt sein - auch in Deutschland. Die deutschen Projekteilnehmenden hatten da auch einen grossen Nachholebedarf.

    Uploaded at 06-09-2013

  • In unsrem weiteren Programm wurden die Schüler_innen praktisch und mit Hilfe unseres „Anschauungsfisches“ mit der richtigen Putztechnik vertraut gemacht.

    Uploaded at 06-09-2013

  • Teamteaching. Lehrer Hamid (Foto) aus Uroa und sein Kollege greifen in den Vortrag unserer Zahnärztin ein und erklaeren Details, so dass die Kinder sie besser verstehen koennen.

    Uploaded at 06-09-2013

  • Der Lehrerin wird die Verfärbung ihrer Zähne gezeigt. Dann erfolgt gezieltes Putzen, um zu veranschaulichen, dass diese Belege gezielt entfernt werden können.

    Uploaded at 06-09-2013

  • Sehr ungewöhlich: gemeinsames Putzen der Zähne. Alle geben sich große Mühe, denn anschließend erfolgt die Einfärbung der Zähne, um festzustellen, wie viele Belege nicht weckgeputzt wurden.

    Uploaded at 06-09-2013

  • Richtige Putztechniken sind wichtig, um Beläge zu verhindern und die Entstehung von Zahnstein zu verringern. Dem bezahnten Fisch als Anschauungsobjekt gilt die ganze Aufmerksamkeit.

    Uploaded at 06-09-2013

  • Dr. Uta Löffler (Zahnärztin) und Luisa Penndorf (Studentin der Zahnmedizin) informieren die Vertreter_innen der RAA-Partnerschulen über die Bedeutung der Zähne für die Gesundheit des Menschen und über deren Pflege

    Uploaded at 06-09-2013

  • Seetang anzubauen, ist eine zeitaufwendige und körperlich schwere Arbeit. Hier sind zwei Mitglieder der Kooperative Reziki Haiwanwa dabei, Seetang an Seilen festzubinden, damit er für 4 Wochen im Wasser wachsen kann.

    Uploaded at 04-05-2013

  • Frauen in Sansibar bauen seit 15 Jahren Seetang an und bekommen dafür sehr wenig Geld. 0,20 € für ein Kilo getrockneten Seetang.

    Uploaded at 04-05-2013

  • Pwani Mchangani (Sansibar) hier wir seit 15. Jahren Seetang angebaut

    Uploaded at 04-05-2013

  • Geschafft! Der neue Fußboden ist fertig und sauber! Nun können hier wieder Veranstaltungen stattfinden.

    Uploaded at 05-09-2012

  • Uploaded at 05-09-2012

  • Putzen und fertig. Die aula hat einen neuen Fußboden.

    Uploaded at 05-09-2012

  • Terrazzo. So wird nach dem Putzen der gesamte Fußboden aussehen.

    Uploaded at 28-07-2012

  • Khalfan und einige Schüler sind fleißig beim Putzen. Das fällt ihnen besonders schwer, weil sie im Ramadhan am Tag weder essen noch trinken dürfen.

    Uploaded at 28-07-2012

  • Chukwani, 27. Juli 2012: Zum zweiten Mal ist die Maschine im Einsatz. Diesmal sieht alles sehr gut aus und der Fußboden wird bald genutzt werden können.

    Uploaded at 28-07-2012

  • Hier sind die Streeps gut sichtbar, die dem Terrazo spaeter die Form geben werden.

    Uploaded at 11-06-2012

  • Sonntag, 10. Juni 2012: Heute wurden die "Streeps" verlegt. Das sind Plastestreifen, die dem Terrazo spaeter die Form geben sollen.

    Uploaded at 11-06-2012

  • Ueber den Baufortschritt informieren sich staendig verschiedene Bewohner von Chukwani.

    Uploaded at 11-06-2012

  • Die Treppen und die Buehne wurden am Wochenende repariert. Insgesamt vier Maurer waren an den Arbeiten beteiligt.

    Uploaded at 11-06-2012

  • Beim Bau in Chukwani ist fast alles Handarbeit. Auch die Mischungen werden per Hand hergestellt. Das ist schwere körperiche Arbeit in der prallen Sonne bei "winterlichen" 30 Grad.

    Uploaded at 07-06-2012

  • Viel Wasser ist notwendig, um die richtige Mischung herzustellen. Auch hier helfen Schüler bei der Arbeit.

    Uploaded at 07-06-2012

  • Schüler sind als Hilfsarbeiter im Einsatz. Hier wird das Zement-Sand-Wassergemisch in Eimer gefüllt, um dann in die HAlle getragen zu werden.

    Uploaded at 07-06-2012

  • Insgesamt fünf Fundis (Facharbeiter) und 20 Schüler sind im Einsatz, um die erste Schicht des Fußbodens herzustellen.

    Uploaded at 07-06-2012

  • Baubeginn am 7. Juni in Chukwani. Die erste Schicht des Fußbodens wird aufggetragen.

    Uploaded at 07-06-2012

  • Schüler beim Aufstemmen des alten Fußbodens, damit Anfang Juni 2012 mit den Sanierungsarbeit begonnen werden kann.

    Uploaded at 28-05-2012

  • Schüler bei Aufstemmen des alten Fußbodens.

    Uploaded at 28-05-2012

  • Die Reste des alten Fußbodens werden genutzt, um Löcher in der Straße zu füllen.

    Uploaded at 28-05-2012

  • Der Alte Fußboden muss weichen, damit einer neuer aufgetragen werden kann.

    Uploaded at 28-05-2012

  • 24. Mai 2012: die Mauer ist verputzt. Der Regen der letzten Wochen behinderte die Bauarbeiten aber er sorgte gleichzeitig dafür dass Papaya und Bananen gut angewachsen sind.

    Uploaded at 25-05-2012

  • Diese Mauer soll nicht nur davor schützen, dass Müll auf dem Schulgelände abgelagert wird. Sie wird im Juni auch zur Galerie werden, wenn Jugendliche aus Tansania, Deutschland und Bolivien sie mit Wandbildern gestalten.

    Uploaded at 25-05-2012

  • Chukwani im Mai 2012: Fundis (Maurer) beim Verputzen der Mauer der Schule.

    Uploaded at 25-05-2012

  • So sehen sie aus die neuen Toiletten in Chukwani.

    Uploaded at 18-05-2012

  • April 2012: Schülerinnen und Schüler schreiben ihre Prüfungen in der Aula. Bis zu den Prüfungen im helbst soll der Fussboden repariert sein.

    Uploaded at 19-04-2012

  • Schüler/innen präsentieren Ergebnisse ihres Projekttages. Auch 2010 war es keine Freude, beim Singen und Tanzen Staub einzuatmen.

    Uploaded at 05-04-2012

  • Der Fußboden in der Aula der Schule von Chukwani muss dringend repariert werden. Zementstaub macht eine Nutzung fast unmöglich.

    Uploaded at 05-04-2012

  • In der Aula von Chukwani muss der Fussboden dringend repariert werden.

    Uploaded at 05-04-2012

  • Die Mädchen und Jungen hoffen, dass ihre Aula bald wieder genutzt werden kann, ohne Zementstaub einzuatmen. Der kaputte Fussboden soll erneuert werden.

    Uploaded at 05-04-2012

  • Die sogenannte indische Toilette ersetzt das traditionelle Loch im Boden. So sollen auch die alten Toiletten umgebaut werden.

    Uploaded at 11-03-2012

  • Die Rohre für die Toiletten werden verlegt.

    Uploaded at 11-03-2012

  • Die Mauer ist fertig. Februar 2012.

    Uploaded at 11-03-2012

  • Die Mauer bekommt hier ihren Abschluss. Das heißt, auf dem letzten Stein wurde eine Schicht aus Zement und Steinen aufgetragen, die verhindert, dass die Zementsteine bei Regen ausgespült werden.

    Uploaded at 11-03-2012

  • 20. Januar 2012. In knapp einer Stunde geht in Sansibar die Sonne unter. Rechtzeitig vor der Dunkelheit wurde das Dach der Toilette fertig.

    Uploaded at 20-01-2012

  • 19. Januar 2012: Die Fundis (Dachdecker) beim Bau des Dachstuhls.

    Uploaded at 20-01-2012

  • Holzkauf. Die Schüler helfen, das Holz für den Dachstuhl vom Geschäft zur Schule zu tragen. Das Gebäude im Hintergrund ist das neue Parlamentsgebäude, dass zwischen Sansibar-Stadt und Chukwani errichtet wurde.

    Uploaded at 20-01-2012

  • Der Ringanker wird gegossen. Das Holz für die Kästen ist teuer und wird anschließend nicht mehr benötigt. Daher hat der Projektverantwortliche dieses Hoöz geborgt und so Kosten gespart.

    Uploaded at 18-01-2012

  • Am 17. und 18. Januar wurde der Ringanker gegossen.

    Uploaded at 18-01-2012

  • Am 18.1. wurden die Giebel gemauert.

    Uploaded at 18-01-2012

  • Uploaded at 13-01-2012

  • Die Mauer müssen jetzt trocknen. Am 13.1. werden dann die Giebel gemauert.

    Uploaded at 13-01-2012

  • Mauern der Toilette werden hochgezogen.

    Uploaded at 13-01-2012

  • 11.1.2012: Die Mauer ist fertig. An dieser Stelle wird in den nächsten Tagen die Klogrube entstehen.

    Uploaded at 13-01-2012

  • Mauer und Toiletten.

    Uploaded at 07-01-2012

  • Fast 300 Zementsteine verarbeitet ein Maurer am Tag.

    Uploaded at 07-01-2012

  • Blick auf die Toiletten von oben und auf die Mauer.

    Uploaded at 07-01-2012

  • Der Bau der Toiletten hat begonnen.

    Uploaded at 07-01-2012

  • 6. Januar 2012, Chukwaani: Die Mauer ist fast fertig und die Arbeit an den Toiletten hat begonnen.

    Uploaded at 07-01-2012

  • Chukwani: 5. Januar. Hier ist die Mauer bis zur Toilette fertig.

    Uploaded at 05-01-2012

  • 4. Januar 2012 gegen 15 Uhr: Bei mehr als 35 Grad im Schatten keine leichte Arbeit für die Maurer in Chukwani.

    Uploaded at 04-01-2012

  • 1 Tag: Bau der Mauer.

    Uploaded at 04-01-2012

  • Abu will ges genau wissen, wie viele Steine benötigt werden, um die Mauer zu errichten. War die Planung richtig?

    Uploaded at 04-01-2012

  • Vier Maurer und zwei Helfer sind am Werk, um die Mauer zu errichten.

    Uploaded at 04-01-2012

  • 4. Januar gegen 12 Uhr: Die arbeiten an dder Mauer haben am frühen Morgen begonnen.

    Uploaded at 04-01-2012

  • Ab morgen wird weiter gebaut.Das Fundament steht und die Mauer wächst ab morgen.

    Uploaded at 03-01-2012

  • Für die Grundschüler sind die Zementsäcke ganz schön schwer.

    Uploaded at 03-01-2012

  • Chukwani: 3. Januar 2012. Die Spendengelder wurden übergeben und 1600 Zementsteine gekauft.

    Uploaded at 03-01-2012

  • Khalfan Mwita, Lehrer und Projektleiter. Er ist immer dabei, wenn an der Mauer oder den Toiletten gearbeitet wird.

    Uploaded at 19-12-2011

  • Erster Spatenstich für das Fundament der neuen Toiletten. Diese Schüler nutzen ihre Ferien, um zu helfen.

    Uploaded at 19-12-2011

  • Hier entsteht das Fundament für vier Toiletten.

    Uploaded at 19-12-2011

  • Bananen und Papaya sind die ersten Pflanzen, die angepflanzt werden.

    Uploaded at 10-12-2011

  • Das Fundament ist fertig. Die Schüler/-innen nutzen den Regen der letzten Tage und beginnen mit dem Pflanzen im zukünftigen Schulgarten.

    Uploaded at 10-12-2011

  • Ber Bürgermeister schaut sich die Arbeit an und gratuliert zum fertigen Fundament.

    Uploaded at 10-12-2011

  • Zügig gehen die Arbeiten am Fundament voran.

    Uploaded at 10-12-2011

  • Sand für die Bauarbeiten wird angeliefert. Damit soll das fundament fertig gestellt werden.

    Uploaded at 10-12-2011

  • Diskussion zu den Themen der Ausstellung.

    Uploaded at 30-11-2011

  • Die Ausstellung StadtLandGeld ist in Chukwani angekommen und wird im Sal der Schule für den Projektunterricht genutzt. Mehr darüber erfahren Sie unter www.stadt-land-geld.brebit.org

    Uploaded at 30-11-2011

  • Die ersten Steine für das Fundament wurden geliefert.

    Uploaded at 29-11-2011

  • Lehrer Khalfan Mwita (r) zeigt den Schülern, wo sie ausschaten sollen.

    Uploaded at 28-11-2011

  • Heute, am 28.11.2011, wurde mit den Arbeiten an der Mauer begonnen. Schülerinnen und Schüler sind dabei, für das Fundament auszuschaten.

    Uploaded at 28-11-2011

  • August 2011: Biolehrer Khalfan Mwita ist frustriet beim Anblick von immer mehr Müll in seinem ehemaligen Schulgarten.

    Uploaded at 20-09-2011

  • Pflanzen von Baumschule und Botanischem Garten in Chukwani waren Leckerbissen für Ziegen und Kühe der Nachbarn.Jetzt im März 2012 verhindert das eine schützende Mauer.

    Uploaded at 20-09-2011

  • Unmittelbar hinter der Schule in Chukwani, entsorgen Nachbarn ihren Müll. Eine Mauer vom Gebäude im Hintergrund bis zum zweiten Schulgebäude soll das in Zukunft verhindern.

    Uploaded at 20-09-2011

  • Alle Fenster der Schule haben nun außen Gitter. All windows of Bambi school are mounted and the school is safe.

    Uploaded at 04-08-2011

  • Mit Ihrer Hilfe konnten wir zwei Tore und 45 Fenster für die Schule in Bambi finanzieren. Herzlichen Dank.

    Uploaded at 04-08-2011

  • Übung macht den Meister. schülerinnen lernen nähen.

    Uploaded at 21-06-2011

  • Students from Uzini carry their second hand sewing machines from Germany.

    Uploaded at 19-06-2011

  • 15 computers form the new computer lab in Bambi.

    Uploaded at 16-06-2011

  • Regale, Kisten mit naturwissenschaftlichem Zugehör, Computer und vieles mehr wird nun endlich an der Schule entladen. Eltern, SchülerInnen, Lehrkräfte und Freunde halfen beim Auslanden

    Uploaded at 07-06-2011

  • Das ist der Inhalt des Containers, der in einem Raum zwischengelagert wurde. Von hier aus wird er an verschiedene Schulen der Insel verteilt. The content of the container was storaged and will be distributed to different schools all over Zanzibar.

    Uploaded at 07-06-2011

  • Leo unterrichtet Mathematik Leo teaches mathematics in Bambi school

    Uploaded at 28-05-2011

  • April 2011 - 34 Fenster wurden schon eingesetzt. Nur noch 9 Fenster fehlen!

    Uploaded at 05-04-2011

  • Diese Fenster konnten mit Hilfe der Unterstützer/-innen auf betterplace eingesetzt werden. DANKE!

    Uploaded at 07-02-2011

  • Mit ihrer Hilfer konnte diese Tür finanziert werden.

    Uploaded at 30-07-2010

  • Fenster und Türen werden in Bambi benötigt, um die "Schätze" der Schule zu schützen.

    Uploaded at 02-07-2010

  • Schule in Bambi.

    Uploaded at 02-07-2010