Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Gemeinsam gegen die Dürre in Äthiopien!

Hungerhilfe am Horn von Afrika. Sei ein Wasserspender für Äthiopien! Der Bau eines Brunnens kostet nur 2.000 EUR und hilft 1.000 Menschen. Jeder hat ein Recht auf sauberes Trinkwasser und ein Leben ohne Hunger.

François-Alexandre G. from humedica e. V.Write a message

humedica baut seit 2008 Brunnen in Äthiopien

In dem afrikanischen Land Äthiopien gehört Wassermangel zum Alltag – nicht nur in der Trockenzeit. Denn es regnet immer häufiger auch in der Regenzeit nicht mehr genügend, um die natürlichen oder künstlichen Wasserspeicher aufzufüllen. Traditionelle Wasserstellen versiegen oder sind ungeschützt den Verschmutzungen durch Mensch und Tier ausgesetzt. Ein Zustand, den wir uns in unserem Überfluss kaum vorstellen können und wollen.

Sowohl Wassermangel als auch schlechte Wasserqualität bedingen mangelnde hygienische Umstände, die wiederum zu Krankheiten und körperlicher Schwäche führen. Was den Menschen fehlt, sind Brunnen, die ganzjährig zuverlässig sauberes Trinkwasser führen.

Ein Brunnen verändert die Lebensqualität

Für den Bau von Brunnen werden Brunnenschächte gegraben und Brunnenringe eingesetzt. Außerdem wird eine leicht zu unterhaltende Handpumpe installiert. Der Bau der Brunnen erfolgt mit tatkräftiger Hilfe der lokalen Bevölkerung.

Im Schnitt werden sieben bis acht Brunnen jährlich neu gebaut. Nachdem in sehr vielen Regionen jedoch immer noch eine massive Wasserarmut herrscht, ist der Bau weiterer Brunnen dringend notwendig. Dafür benötigen wir Unterstützung.

Der Bau eines Brunnens kostet insgesamt rund 2.000 Euro. Mit dieser Investition können 500 bis 1.000 Personen durch eine dauerhafte Wasserstelle versorgt werden.

Stehen den Äthiopiern ausreichend Brunnen zur Verfügung, müssen sie sich weniger Sorgen um trinkbares Wasser machen. Vor allem viele Mädchen profitieren vom Brunnenbau. Traditionell ist es ihre Aufgabe, das Wasser von weit entfernten Wasserquellen zu holen. Steht ein Brunnen in ihrem Dorf, haben die Mädchen eine Chance auf Bildung und damit auch Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

Vielen Dank all denjenigen, die dieses hervorragende Projekt unterstützen.