Impfaktion Kalkutta

An aid project by “German Doctors e.V.” (H. Kischlat) in Kalkutta, India

66% funded

H. Kischlat (Project Manager)

H. Kischlat
Seit 30 Jahren engagieren sich die German Doctors in den Slums von Kalkutta für die dort lebende allerärmste Bevölkerung mit basis-medizinischer Hilfe in kleinen Notambulanzen, Schulprojekten, einem Kinderheim, speziellen Beratungsstellen sowie zwei kleinen Hospitälern für schwer an Tuberkulose erkrankten Frauen und Kindern. Ständig sind sechs deutsche Ärztinnen und Ärzte sowie drei bis vier indischen KollegenInnen im humanitären Einsatz.

Im Umfeld leben während der monsunfreien Monate unter ärmlichsten Bedingungen eine grosse Zahl von Wanderarbeitern, die mit körperlicher Schwerarbeit unter extremen Bedingungen in den örtlichen Ziegelbrennereien ihr Dasein fristen.

Der Großteil ihrer (ungefähr 6000) Kinder ist massiv unter- oder fehlernährt und leidet daher oft unter meist schwer, nicht selten sogar tödlich verlaufenden Krankheiten wie Masern, Keuchhusten, fieberhaften Atemwegerkrankungen, Malaria, Tuberkulose, massiven Durchfällen, Wurmbefall, Eisenmangel-Anämien und krassem Vitaminmangel.

Durch konsequent erfolgte Schutzimpfungen gegen die häufigsten Kinderkrankheiten können sehr effektive und nachhaltig wirkungsvolle Vorsorgemassnahmen erreicht und somit ein deutlicher Rückgang der hohen Erkrankungsrate erzielt werden. Bei solchen großen Impfaktionen, an denen auch junge Frauen im gebärfähigen Alter mit einbezogen werden, führen die German Doctors gleichzeitig eine Verabreichung von lebenswichtigen Vitaminen, Jodsalz, Eisenpräparaten und Wurmmitteln durch.

Die Kosten für diese Prophylaxe betragen etwa 5 Euro pro Kind beziehungsweise Mutter. Jede einzelne Spende hilft!

More information:

Location: Kalkutta, India

Read more

Information about the project:

Ask H. Kischlat (Project Manager):

Q&A section loading …