Change the world with your donation
The betterplace.org team wishes you a Merry Christmas –  and asks for your support!

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Grüner Gürtel

Mbale, Uganda

Grüner Gürtel

Fill 100x100 original gertrud 02 dc786378bd

Zwei Baumschulen sollen aufgenaut werden. In den Baumschulen sollen Setzlinge lokaler Baumarten herangezogen werden und diese dann von den Beteiligten selbst ausgepflanzt, aber auch verkauft werden.

G. Schweizer-Ehrler from Tukolere Wamu e.V.Write a message

Tukolere wamu e.V. - Projekt Nr. 85: Bäume für Ostuganda

Ziel:
25.000 Baumsetzlinge sollen gezogen werden

Situation:
Früher mal wurde Uganda die „Perle Afrikas“ genannt, weil es ein fruchtbares und grünes Land war.
Doch Urwälder gibt es nur noch wenige in den Nationalparks.
Immer mehr Menschen verlassen ihre traditionellen Lehmhäuser um Häuser mit Ziegelsteinen zu bauen. Diese Häuser halten länger, bieten besseren Schutz. Mit einer Dachrinne kann in der Regenzeit wenigstens das Waschwasser gesammelt werden und muss nicht vom Brunnen geholt werden.
Nachteil: die Herstellung der Ziegelsteine aus lokal verfügbarem Lehm erfordert zum Brennen viel Holz. Hierfür werden die eigenen vorhandenen Bäumen gefällt. Viele Menschen leben nun in gemauerten Ziegelhäusern ohne Baum auf dem Gelände.
Noch in der letzten Generation musste kaum jemand einen Baum pflanzen, die Bäume wuchsen quasi von selbst. Bevölkerungsdichte und Nutztiere lassen aber heute kaum noch einen Baum heranwachsen.

Hier fördert Tukolere Wamu aktiv die Aufzucht und Anpflanzung.

Projekt:
Zwei Baumschulen sollen aufgebaut werden.
Samen einheimischer Bäumen, z. B. Musisi, Muwule, Mahagoni, aber auch Obstbäume, wie z. B. Mango, Orange, Avocado werden gesammelt und gekauft, kleine Bäumchen werden herangezogen und an Mitglieder ausgegeben, um auf deren Land gepflanzt zu werden. Zusätzlich stellen die Mitglieder des Projektes Land zur Verfügung, dort soll ein zusammenhängender Wald angepflanzt werden.
Eine Baumschule wird in Namunsi, Mbale Distrikt (Ostuganda), die andere in Bulangira, Palissa Distrikt (ebenfalls Ostuganda) aufgebaut.

Tukolere Wamu e.V. hat schon mehrere Baumschulprojekte erfolgreich unterstützt - siehe auch http://www.tukolere-wamu.de/wb/pages/projekte-patenschaften.php