Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

1 / 6

Unterstütze uns bei unserer Bildungsarbeit

Die K2-Kulturkiste, der öffentliche Treffpunkt, Veranstaltungsort und Ausstellungsraum in Pirna benötigt deine finanzielle Unterstützung.

Sven G. from AKuBiZ e.V.Write a message

Was kann deine Spende konkret bewirken?

Für unsere Projekte beantragen wir Förderungen für die Sachkosten bei verschiedenen Stiftungen und Organisationen oder wir bemühen uns um öffentliche Förderungen. Nicht gefördert wird dabei unsere K2-Kulturkiste, die wir als öffentlichen Treffpunkt, für Ausstellungen und als Veranstaltungsort nutzen. Außerdem dient sie als Anlaufpunkt für Interessierte oder Menschen mit konkreten Anliegen. Neben Lehrkräften kommen auch Schüler_innen, um sich über geschichtliche Themen zu informieren. Dazu können kostenfreie PC-Arbeitsplätze und eine Bibliothek mit thematischen Fachbüchern genutzt werden. Seit Eröffnung im März 2012 fanden bereits mehr als 50 Veranstaltungen statt.

Diese Kosten, die monatlich 375,00 € betragen, müssen von uns "nebenher", ohne konkrete Zuordnung zu einer Projektförderung, aufgebracht werden. Das decken wir durch Spenden ab. Fehlbeträge müssen wir aus Rücklagen bedienen. Um diese Rücklagen nicht aufzubrauchen und lieber zur Finanzierung konkreter Projekte zu verwenden, wäre es uns eine große Hilfe wenn wir dauerhaft Spender_innen finden, die uns beim Unterhalt der K2-Kulturkiste unterstützen. Das schafft uns mehr finanziellen Freiraum für die konkrete Projektarbeit.

Wir beschäftigen derzeit keine hauptamtlichen Mitarbeiter_innen und die Arbeiten zu den einzelnene Projekten werden von unseren Mitgliedern in der Freizeit ehrenamtlich erledigt. Dazu zählen insbesondere:

... seit 2001 die Auseinandersetzung mit Ideologien der Ungleichwertigkeit

... seit 2002 Bildungsfahrten und Geschichtsarbeit mit Jugendlichen

... seit 2003 regelmäßige Zeitzeug_innenbegegnungen

... seit 2007 der antirassistische Fußball-Cup in der Sächsischen Schweiz

... seit 2008 unterstützen wir die Arbeit der AG Asylsuchende

... immer wieder veröffentlichen wir Ausstellungen, Broschüren, Flyer