Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Nähprojekt von Flüchtlingen: Taschen aus Schlauchbooten

Athen / Lesbos, Greece

Nähprojekt von Flüchtlingen: Taschen aus Schlauchbooten

Fill 100x100 mohajer logo

Bag Mohajer Flüchtlinge nähen Taschen aus Schlauchbooten mit denen sie über das Mittelmeer nach Europa geflohen sind!

r. riad from Flamingo e.V.Write a message

Bag Mohajer

Flüchtlinge nähen Taschen aus Schlauchbooten mit denen sie über das Mittelmeer nach Europa geflohen sind!

“Bag Mohajer” ist ein soziales Projekt in dem junge Flüchtlinge Taschen aus jenen Schlauchboten nähen, die sie auf ihrer lebensgefährlichen Reise über das Mittelmeer nach Europa getragen haben, aber auch aus den Schwimmwesten sowie aus unbrauchbar gewordenen Altkleiderspenden.

In Schlauchbooten wagen viele Menschen die Überfahrt von der Türkei nach Griechenland. Doch wer es trotz Küstenwachen und Frontex schafft Griechenland zu erreichen, findet weder Schutz noch Sicherheit: Systematische Menschenrechtsverletzungen, überfüllte Haftlager und ein schlecht bzw. überfordertes Asylsystem ist hier europäische Realität.

Wir Flüchtlinge- die wir uns vor Jahren in derselben Situation befanden möchten gemeinsam mit Aktivist_innen, ein Solidaritätsnetzwerk aufbauen. Mit Bag Mohajer haben wir das Ziel gemeinsam an Perspektiven zu arbeiten bzw. Perspektiven zu schaffen. Anderen Schutzbedürftigen einen Raum zu schaffen in dem man gemeinsam die Flucht und die dadurch hervorgerufenen Trennungen versucht ertragbarer zu machen. Das Projekt bringt Menschen zusammen die unterschiedliche Träume haben aber ähnliche Schicksale. Wir wollen unsere Träume nicht aufgeben und dafür wollen wir mit „Bag Mohajer“ ein Stück von unserer Geschichte verbreiten. Wir dürfen nicht Reisen aber keine Grenzen können uns daran hindern unsere Geschichten zu erzählen mit „Bag Mohajer“.


B.: "Boat Bags are made out of the rubber-boats we came with ... It is like an extension of our memory ... the boats that brought us here, we are carrying on now.."


Begonnen hat dieses Projekt Anfang 2010 in der 2008 eröffneten „Villa Azadi – Haus der Freiheit“ einer der wenigen Unterkünfte in Griechenland für unbegleitete minderjähriger Flüchtlinge. Aufgrund der prekären wirtschaftlichen Lage des Landes wurde die Villa allerdings 2014 geschlossen und die dort lebenden Menschen in die Obdachlosigkeit geworfen. Sie lag in den Bergen der griechischen Insel Lesbos.

Inzwischen sind alle ehemaligen Mohajer Schneider in Nordeuropa und haben erste Schritte auf ein Leben in Schutz und Würde gehen können. In Griechenland hat sich die Situation für Flüchtlinge mit der Wirtschaftskrise weiter verschärft. Die rasant gestiegene Arbeitslosigkeit im Land trifft die Papierlosen aber auch die Unterstützungsstrukturen hart. Es gibt kaum noch Jobs geschweige denn Fortbildungsmöglichkeiten für Flüchtlinge und Papierlose.

Deshalb wollen wir das Projekt „Bag Mohajer“ in Athen langfristig weiter führen. Das Projekt ist gefragt wie noch nie da mittlerweile mehr als 60.000 geflüchtete Meschen in Griechenland fest sitzen, keine Staatliche Ünterstützung bekommen und Perspektivlos sind. Wir möchten gemeinsam diese Nähwerkstatt als einen Ort erhalten der Menschen Stabilität gibt und die Möglichkeit des Rückzugs, des Austausches, der Sicherheit, des Lernens und des Wohlfühlens bietet -- ein Ort der offen ist für alle und Begegnungen ermöglicht. Dafür brauchen wir Eure Hilfe.


*Mohajer ist das persische Wort für Flüchtling, Reisender.