Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Funded Schildkrötencamp in Mexiko

Municipio de Aquila, Mexico

Funded Schildkrötencamp in Mexiko

Fill 100x100 original carara nationalpark

In den vergangenen 50 Jahren reduzierte sich der Bestand um über 80%.Ursachen dafür sind die Zerstörung der Strände durch Bebauung mit Hotels und die Abschlachtung der Tiere,sowie das Ausräubern der Brutnester für den illegalen Verkauf.

R. Scheel from (F.A.W.N.) Deutschland e.V.Write a message

In der nächsten Saison 2010 (6Monate) sollen durch uns ein Strandabschnitt mit ca.20-40 Kilometern Länge beschützt werden.
Schon länger wäre dort ein weiteres Camp in Planung, der Staat kann oder möchte jedoch kein Geld dafür aufbringen. Der Strand grenzt an einen der bereits beschützten Strände, ist jedoch vom bestehenden Camp aus - wegen einer Meereseinbuchtung - nicht zugänglich. Nacht für Nacht wird an jenem Strand jedes einzelne Nest geplündert. Während diesen sechs unbeschützten Monaten gehen der Natur - wenn wir nicht helfen - schätzungsweise zwischen 50.000 und 180.000 Eier verloren. Wieviele Schildkröten pro Saison gestohlen werden, ist unklar.
Wurzelbekämpfung:
Die Eier werden von ärmeren Leuten gestohlen, welche sich nicht über ihr Tun im Klaren sind. Sie machen sich strafbar, sehen aber kaum ein, wieso. Wir werden 6 Leute aus dem angrenzenden Dorf beschäftigen um auch die Dorfbewohner über die Nachhaltigkeit des Projekts aufzuklären und gleichzeitig schaffen wir eine Einkommensmöglichkeit.Die Menschen können dort etwas nur schützen, wenn es ihnen gut geht !!! Während unserer Anwesenheit planen wir, mit den bestehenden Camps, den Kindern in dieser unerschlossenen Umgebung Englischlektionen zu erteilen. Die Gelegenheit würden wir natürlich nutzen, um sie über unsere Arbeit und die Problematik aufzuklären, um für die nächste Generation eine Sensibilisierung zu erreichen.
Der Ausweg:
Um wenigstens eine große Geburtenrate zu erzielen und das Stehlen zu verhindern, werden die Eier gleich nach der Ablage in Gewahrsam genommen.
In Mexiko existieren an verschiedenen Stränden Schildkrötencamps. An diesen Stränden werden die Eier nicht sich selbst überlassen. Nacht für Nacht werden die Nester gesucht, die Eier ausgegraben und ins Camp gebracht. Auf diese Weise schlüpft ein viel größerer Prozentsatz der Schildkröten. Die Jungen werden dann
umgehend in die Freiheit entlassen;leider erreicht aber nur ein kleiner Teil der Schildkrötchen das Erwachsenenalter.