Change the world with your donation
The betterplace.org team wishes you a Merry Christmas –  and asks for your support!

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Funded Kurs zur Krankenschwesterhelferin für Rita

Jinja, Uganda

Funded Kurs zur Krankenschwesterhelferin für Rita

Fill 100x100 original kerstin und brenda

Boardingkosten (Unterbringung und Verpflegung) für Ritas Krankenschwesterhelferinnen-Kurs, den Rita bereits absolviert.

k. Reuter from Bulungi - Hilfe für Kinder in Uganda e. V.Write a message

Ritas Berufswunsch ist eine Ausbildung zur Krankenschwester.

Da die Ausbildung zur Krankenschwester sich über mehrere Jahre erstreckt und sehr kostspielig und daher auch über eine Patenschaft kaum zu finanzieren ist, entstand daher recht schnell die Idee, dass Rita zunächst einen einjährigen Kurs zur „Nursing Assistance“ (vergleichbar mit einer Schwesternhelferin) absolvieren soll. Dies kommt einerseits ihrem Wunsch Krankenschwester zu werden entgegen, andererseits hat sie mit diesem Abschluss bereits nach einem Jahr die Möglichkeit, selbst Geld zu verdienen und ihre Mutter sowie die jüngeren Geschwister zu unterstützen. Angesichts der Familiensituation hat dies gegenüber einer längerfristigen Ausbildung auch höhere Priorität. Da sie einen Senior 6-Abschluss hat, hat sie somit die Qualifikation, irgendwann auch mit einer höheren Ausbildung weiter zu machen.

Rita hat 4 Geschwister. Sie ist die Erstgeborene und hat somit schon Einiges an Verantwortung auf ihren Schultern.
Ihr Vater starb am 30. März 2009 an HIV/Aids. Dies war ein herber Verlust für die Familie – in vielerlei Hinsicht. Nebst dem psychischen Verlust hat die Familie nun kein Einkommen mehr und die Mutter weiß kaum, wie sie an Nahrungsmittel kommen soll und wie sie ihre Kinder weiterhin zur Schule schicken soll. Sie hat keine Arbeit und es ist auch nicht bekannt, ob sie ebenfalls an HIV erkrankt ist – dies wäre aber durchaus möglich.

Der Verein Bulungi e.V. konnte für Ritas reine Ausbildung zur Krankenschwesterhelferin eine Patin finden. Da Ritas familiäre Situation aber sehr schwierig ist, wurde sie im Boarding für den Kurs angemeldet. Dies bedeutet, dass Rita nicht zu Hause wohnt und isst, sondern in der Einrichtung, in der der Kurs stattfindet.
Die Schulgebühren, die für dieses Boarding für ein Jahr zusätzlich anfallen, belaufen sich auf 180 Euro. Dieses Geld versuchen wir nun, für Rita über Spenden zu bekommen.