Eine Patenschaft für "TATOOINE"

An aid project by “Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.” (U. Karlowski) in Paracas, Peru

71% funded

U. Karlowski (Project Manager)

U. Karlowski
In der Paracas-Bucht (im Süden Perus bei Pisco), lebt eine Gruppe von über 80 residenten Großen Tümmlern. Sie sind durch Jagd und Meeresverschmutzung bedroht.

"Tatooine" ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein junges Weibchen.
Ihre glänzende Rückenfinnne ist noch nahezu unversehrt.

Die durchschnittliche Gruppengröße bei den Paracas-Delfiinen ist mit einem Wert von 12,2 vergleichsweise hoch. Wir vermuten, dies ist auf eine neue, besondere Verhaltensweise der Delfine zurückzuführen, die sich hier nun etabliert hat: Da die Fischer keine Jagd mehr auf die Delfine machen, aber Fischabfälle in der Bucht über Bord werfen, haben sich die Meeressäuger angewöhnt, diese einfache Nahrungsquelle auszunutzen, sich um die Fischerboote schon bei deren Einfahren in die Bucht zu gruppieren und die Fischreste, die über Bord gehen, beim Absinken zu schnappen oder vom Grund aufzusammeln.

Oft aber verfangen sich die Delfine dabei im Netz und ertrinken oder schlucken Netzreste mit, an denen sie ebenfalls verenden können. In Paracas nun finden sich die Großen Tümmler meist innerhalb eines Kilometers und oft nicht weiter als Hundert Meter entfernt vom Strand zwischen den ankernden Booten und der Anlandungsstelle für den Fischmarkt ein.

Gemeinsam mit Ihren Partnern von der peruanischen Meeresschutzorganisation ACOREMA setzt sich die Gesellschaft zur Rettung der Delphine für das Überleben von "Tatooine" und den anderen Paracas-Delfinen ein:
http://www.delphinschutz.org/projekte/peru/index.htm

More information:

Location: Paracas, Peru

Read more

Information about the project:

Ask U. Karlowski (Project Manager):

Q&A section loading …