Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

D.I.Y. - Kneipe

Das Projekt "D.I.Y-Kneipe" steht für do-it-yourself und bietet Jugendlichen und jungen Heranswachsenden aus den umliegenden Stadtteilen mit Erneuerungsbedarf die Möglichkeit kreativ und eigenständig zu arbeiten.

1. setzen! from 1setzen! Kampagne des Deutschen Kinderhilfswerkes Write a message

Das Projekt "D.I.Y-Kneipe" steht für do-it-yourself und bietet Jugendlichen und jungen Heranswachsenden aus den umliegenden Stadtteilen mit Erneuerungsbedarf die Möglichkeit kreativ und eigenständig zu arbeiten.

Der heutige Konsumgedanke soll durch dieses Projekt gewandelt und durch Selbstbefähigung frei nach dem Motto "aus alt mach neu" eigene Produkte hergestellt werden. Den Jugendlichen und jungen Heranwachsenden sind in ihrer Phantasie und Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt. Individuelle und selbst gemachte Klamotten , Taschen , Portmonees sollen den Jugendlichen zeigen, zu was sie im Stande sein können.

Den Jugendlichen stehen dazu diverse Handwerksutensilien zur Verfügung. Angefangen von der Nähmaschine, über Bastelkram , bis hin zum batiken, können die Teilnehmer_innen frei auswählen mit welchen Materialien sie arbeiten wollen. Außerdem gibt es im Rahmen von selbstgestalteten Readern und Plakaten Anregung für neue Ideen.

Das Programm wird durch eine Fachkraft begleitet, die durch die niederschwellige Möglichkeit Kontakt und Beziehung aufbauen kann. Hierbei haben die Jugendlichen und jungen Heranwachsenden die Möglichkeit auch über die Abende hinaus sich zu entwickeln und aus ihrer ökonomisch eingeschränkten Lebenswelt für diese Abende auszubrechen.

Die beantragten Fördergelder würden für Neuanschaffungen der verbrauchten Materialien, eine weitere Nähmaschine, verwendet werden, da die bereitgestellten Materialen den Jugendlichen kostenlos zur Verfügung stehen.