Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Eine Million Bauherren gesucht!

Die Evangelische Stiftung Alsterdorf baut Hamburgs erste umfassend behindertengerechte Sporthalle! Mit der neuen Sporthalle wollen wir ein aktives Zeichen für den Behindertensport in Hamburg setzen. Wir wollen einen Ort schaffen, der die Menschen in

I. Spannuth from Evangelische Stiftung AlsterdorfWrite a message




Die Evangelische Stiftung Alsterdorf baut Hamburgs erste umfassend behindertengerechte Sporthalle!

Dies ist ein Leuchtturmprojekt mit besonderer Strahlkraft weit über die Grenzen Hamburgs hinaus. Damit reagieren wir auf die erschreckende Sportstättensituation hier in Hamburg. Bereits an normalen Sportstätten herrscht ein erheblicher Mangel.

Sportstätten mit einer umfassend behindertengerechten Ausstattung für Menschen mit sowohl körperlicher als auch geistiger Beeinträchtigung existieren in ganz Norddeutschland nicht. Dadurch werden viele Menschen beim Sport bislang ausgegrenzt. Dies wollen wir ändern: Menschen mit und ohne Behinderung sollen uneingeschränkt und aktiv am Sportleben teilnehmen können!

Mit der neuen Sporthalle wollen wir ein aktives Zeichen für den Behindertensport in Hamburg setzen. Wir wollen einen Ort schaffen, der die Menschen in unserer Stadt zusammenbringt, egal ob mit oder ohne Behinderung. Eben eine Halle für alle! Dafür suchen wir eine Million „Bauherren“, die uns mit einer Spende unterstützen.

Wir wollen den Behindertensport in Hamburg nachhaltig stärken und fördern. Die Halle soll daher von den Behindertensportvereinen möglichst kostenlos genutzt werden können.

Die neue Sporthalle muss dabei mit ihrer Ausstattung den anspruchsvollen Bedürfnissen von Menschen mit z.B. Seh-, Hör- und auch Gehbehinderung ebenso gerecht werden wie denen von Menschen mit geistigem Handicap. So müssen beispielsweise die Umkleidekabinen mit Stützgriffen und rollstuhlunterfahrbaren Bänken ausgestattet sein. Außerdem garantieren automatische Türen, eine akustische und visuelle Alarmanlage sowie ein Abstellraum für Rollstühle eine sichere Nutzung für Menschen mit Handicap. Erst unter Berücksichtigung dieser Aspekte können alle Menschen gleichberechtigt abwechslungsreiche Bewegungsmöglichkeiten erhalten.

Werde auch Du ein Bauherr und unterstütze uns bei dem Bau der Halle für alle, um Ausgrenzungen beim Sport in Zukunft zu verhindern!

This project is also supported on