Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

This is where we show your project pictures.

Ich sehe mein Leben

Ganzheitliche, naturheilkundliche Behandlung und Beratung von jugendlichen Missbrauchs-, Mobbing-, Gewaltopfern.

C. Cornels-Selke from Delfinbotschaft gUGWrite a message

Konzept

Projekt: „Ich seh mein Leben vor mir“ - Ein besonderes Jahr für traumatisierte Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche, denen Traumata, körperliche Gewalt und/oder seelische Gewalt (wie z.B. Mobbing) in Familie, Umfeld oder Schule widerfahren sind, erleben dadurch häufig einen bedrohlichen Riss in ihrem Lebenslauf. Dieser schädigt sie zusätzlich zu dem Ereignis und bewirkt häufig genug, dass sie zu dem Erlebten nun auch noch selbst vermehrt Mechanismen entwickeln, die eine gesunde weitere Lebensentwicklung verhindern. So kann ein einziges Ereignis gleichzeitig Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eines Kindes zerstören. „Misshandelte und vernachlässigte Kinder leiden häufig ein Leben lang unter den psychischen Folgen. Hinzu kommt, dass sich viele in einen ungesunden Lebensstil flüchten, rauchen, Drogen konsumieren und Alkohol trinken, um den permanenten Stress durch ‚Flashbacks‘ und ‚Triggern‘ zu kompensieren. Die Kompensation kann zu einem insgesamt erhöhten Risiko für körperliche Krankheiten oder Infektionen führen“, wie Professor Johannes Kruse während einer Veranstaltung auf dem diesjährigen Deutschen Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie in Essen im März diesen Jahres berichtete.“
Quelle im Internet 12.12.2012:
http://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/kindesmisshandlungen-hinterlassen-narben-in-gehirn-5030623.php 2011

Heilung – Gesunderhaltung – Selbsterkenntnis – Persönlichkeitsentwicklung – Selbstmanagement – Zielsetzung. So könnte man also den Prozess beschreiben, den die Kinder und Jugendlichen, auf die dieses Konzept zugeschnitten ist, innerhalb einer Zeit von ca. 15 Monaten durchlaufen. Dabei wird durch eine Kombination von Schulung und ganzheitlicher Behandlung eine größtmögliche Unterstützung angeboten. Angestrebt wird dabei in jeder Hinsicht die ganzheitliche Gesundheit im Sinne der WHO. Da der kindliche und jugendliche Organismus dankbar auf jede Art der gesundheitlichen Unterstützung reagiert, kann innerhalb dieses recht kurzen Zeitraumes Grundlegendes geschaffen werden. Die Gruppe sollte idealerweise vier bis sechs Teilnehmer umfassen.

Ziel:

Die Kinder und Jugendlichen sollen größtmögliche Heilung ihrer persönlichen Geschichte, ihrer Persönlichkeit und ihrer Gesundheit erhalten. Sie sollen ermöglicht werden, sich selbst anzunehmen, Ihre persönlichen Chancen zu erkennen und auszubauen und sich wieder dem Leben und den Menschen zuzuwenden. Sie sollen die Fähigkeit erhalten, sich selbst gesund zu erhalten und eigene Ziele sowohl zu gestalten, wie zu erreichen.

Zielgruppe:

Traumataopfer, Mobbingopfer, Kinder bzw. Jugendliche mit besonderem familiärem Hintergrund

Methodik:

Ein bis zwei persönliche Kennenlerngespräche
Anschließend Gruppenarbeit über zwei Monate (wöchentliche Treffen)
Anschließend Einzelberatungen, Einzelbehandlungen über ein Jahr
Dazwischengestreut Unterricht zur Gesundheitsprävention in der Gruppe