Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Fußballjungs- und mädchen von Taveta

Bildung und Sport bilden die Säulen der gemeinnützigen Arbeit von Jump Start e.V, welche Projekte der Kinder- und Jugendhilfe in Kenia und Tansania unterstützt.

J. Kuch from Jump Start e.V.Write a message

Bei den Fußballjungs und mädchen von Taveta handelt es sich um eine junge Fußballmannschaft mit Kickern im Alter von 14-28 Jahren, die Jump Start-Gründerin Julia während ihrer Reise in Kenia 2011 traf. 

Michezo rasilimali yetu” – “Sport ist unsere Quelle” lautet das Motto des Fußballteams. Hier werden durch die Jugendarbeit Teamgeist und Disziplin vermittelt. Dies ist wichtig, da die jugendlichen in einer wirtschaftlich schwachen Region aufwachsen mit nur mäßigen Berufsaussichten. Die Mitwirkung im Fußballteam vermittelt so Selbstwertgefühl und gibt den Jugendlichen ein Ziel, auf das sie sich fokussieren können. 

Jump Start e.V. unterstützt das Team mit der Ausstattung von Equipment. Hier greift der Gedanke der Wiederverwendung: Fast alle Ausstattung, die an das Fußballteam geliefert wurde, waren zuvor in Deutschland in genutzt worden. Hierbei handelte es sich um gebrauchte Fußballschuhe oder alte Trikotsätze deutscher Fußballvereine. Hier gelingt es somit nicht mehr genutzten deutschen Sachen in Ostafrika ein neues Leben einzuhauchen. Dies ist umso schöner, da damit die Kosten für Miet-Equipment bei Tunieren für das Fußballteam von Taveta gesenkt werden konnte. 

Jump Start e.V. möchte auch weiterhin das Fußballteam mit Equipment ausstatten, um so die Kosten zu reduzieren. Als langfristiges Ziel wünschen wir uns einen Bus für die Fußballmannschaft um die Logistikkosten für Fahrten in der Turnier-Saison zu reduzieren. 

This project is also supported on