Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Förderkreis "Leben braucht Wasser" e.V.

managed by T. Heilig (Communication)

About us

Wie in vielen Teilen dieser Welt, so ist auch in Peru ein Großteil der ärmeren Bevölkerung auf die Erträge seiner Felder angewiesen. Viele Menschen leben dort „von der Hand in den Mund“. Doch fallen aufgrund der geografischen Gegebenheiten und der fehlenden Infrastruktur viele Ernten schlecht aus und ganze Familien müssen hungern.

Fakten
- 27 Millionen Menschen leben in Peru.
- Rund 80 Prozent im Erwerbsalter haben keinen festen Arbeitsplatz, sind unterbeschäftigt oder arbeitslos.
- 49 Prozent leben unter der Armutsgrenze.
- Ein Drittel der Menschen muss mit umgerechnet weniger als 1,50 Euro pro Tag überleben.
- Über 3 Millionen Menschen leben in absoluter Armut.
- Der Grundbedarf an Lebensmittel in ländlichen Regionen wird meist über Kleingärten gedeckt.
- Daher wird Wasser nicht nur für den alltäglichen Gebrauch benötigt, sondern stellt als Voraussetzung für landwirtschaftliche Kultivierung einen Grundstein der Ernährungsversorgung dar.
- Meist wird das Wasser unter größter körperlicher Anstrengung aus Brunnen gezogen oder Eimer für Eimer kilometerweit herbeigeschafft.

Das langfristige Ziel unseres Vereines ist, diesen Menschen durch zur Verfügungstellung von Einfachstpumpen nachhaltig zu helfen. Dafür sollen:
- lokale Handwerker zur eigenständigen Herstellung und Instandhaltung von Einfachstpumpen ausgebildet bzw. qualifiziert werden,
- die Finanzierung der Einfachstpumpen (nach Möglichkeit über Mikrokredite) sichergestellt werden,
- der Grundwasserspiegel durch muskelbetätigte Einfachstpumpen statt motorisierter Pumpen erhalten werden und
- die Gemüseproduktion zur gesunden Ernährung gefördert werden.

Latest project news

Ich habe 5.436,00 € Spendengelder erhalten

  B. Heilig  03 January 2019 at 03:18 PM

 Im Juli 2017 konnte das Projekt Wasser für 1000 Menschen in Chincha abgeschlossen werden. Insgesamt wurden in Chincha 99 Pumpen für 254 Familien (1000 Personen) gebaut. Die Installationsarbeiten verliefen zunächst gut. Vorhandene Brunnen wurden mit einer Pumpe ausgestattet und mit Abdeckungen gesichert. Ein Teil der Brunnen, die für die Wasserförderung in Chincha genutzt werden, wurden jedoch durch das Hochwasser im Frühjahr zerstört oder trockneten durch das Absinken des Grundwasserspiegels aus. Sie können unter den gegebenen Bedingungen derzeit nicht weiter genutzt werden, da ein Ausbau mit einer tieferen Bohrung nicht immer möglich ist. Die Familien, die davon betroffen sind, nutzen derzeit die größeren Brunnen in ihrer Umgebung oder Kanäle und müssen das Wasser von dort mit Eimern zu ihrem Haus tragen. 
Die installierten Pumpen werden von unserem Mitarbeiter vor Ort und bei regelmäßigen Projektbesuchen nachbetreut. Nach der Trockenzeit, wenn sich die zum Teil leeren Brunnen wieder füllen müssen einige Bodenventile wieder gangbar gemacht werden. Mit Hilfe einer App und Standortdaten aller Installation können die Familien bei der Wartung der Pumpe unterstützt werden.  


continue reading

Contact

Finkenweg 4
74743
Seckach
Germany

T. Heilig

New message
Visit our website