Change the world with your donation

be able e.V.

managed by Isabelle D.

About us

What does the be able e.V. do?
Inclusion and design - the be able e.V. combines these two areas in
an innovative, creative concept. With our educational formats and
Projects with socially marginalised groups and other social stakeholders we sensitise to the issue of inclusion and break down mutual prejudices, uncertainties and barriers to actively shape an inclusive future together.

Latest project news

Zusammen viel bewegt! Jahresrückblick 2022

  Isabelle D.  27 January 2022 at 05:58 PM

Inklusion und Design - diese beiden Bereiche verbindet der be able e.V. in einem innovativen, kreativen Konzept. Mit unseren Bildungsformaten und Projekten mit sozialen Randgruppen und anderen gesellschaftlichen Stakeholdern sensibilisieren wir für das Thema Inklusion und tragen dazu bei Berührungsängste, beiderseitige Vorurteile und Unsicherheiten abzubauen und gemeinsam eine inklusive Zukunft zu gestalten. be able war trotz anhaltendem Ausnahmezustand in 2022 sehr lebendig, getragen von Vielen und konnte sich gut  weiter entwickeln. 
Was uns besonders freut ist, dass wir nochmal viel bunter und inklusiver in unseren Teams geworden sind. 
Wir haben einige neue aktive Mitglieder:innen im Verein und Netzwerk willkommen geheißen die unsere Tätigkeit mit ihren Perspektiven und Expertisen bereichern. 

 Außerdem sind zwei große Projekte die weiter im Jahr 2021 bei be able gelaufen: MATCH MY MAKER mit zwei Open Health HACKademys und das Kiezprojekt Moabit Hürdenfrei.

Die “Open Health HACKademy” ist ein Hackathon, in dem inklusiven Teams anhand einer Challenge für eine Person einen Prototypen für ein frei zugängliches und nachbaubares Hilfsmittel entwickeln. Im Frühjahr fand in großem, hybriden Rahmen die HACKademy#4 statt, während im Herbst etwas kleiner und v.a. online die HACKademy#5 über die Bühne gegangen ist. Tolle Sachen sind da entstanden, so divers wie die Mitglieder der Teams! 

HACKademy#4 Vom 20. Februar bis zum 28. März  2021
Das Finale mit der Projektpräsentation hat gezeigt: Hier war von allem bzw. für alle was dabei! Ein Vorsatzrad für den Rollstuhl, ein Greifer als Armverlängerung; ein System, wie Blinde eine Oscar Braille Tastatur selber zusammenbauen können, ein Haargummi, das sich mit einer Hand anbringen lässt und vieles mehr.


HACKademy#5 Vom 11. August bis 9. Oktober 2021  
Neben einem Konzept, das Gedanken und Erkenntnisse zum Thema barrierefreies Tinyhaus versammelt entstand auch eine Vorrichtung, mit der verschiedene Muskelgruppen selbstständig gedehnt werden können, eine Handreichung zum barrierefreien Einsatz von digitalen Tools und weitere spannende Ideen und Prozesse. 


Das zweijährige Projekt Moabit Hürdenfrei ist ein Projekt zu Inklusion und Barrierefreiheit der Stadt für unterschiedliche Nutzer:innen. Im Laufe des Projekts wurde das Gebiet Moabit in Berlin mit Hilfe von Führungen und Workshops erkundet, bei denen Nachbar:innen erfahren konnte, was es bedeutet, mit einer Behinderung in der Stadt zu gehen, zu sitzen, Orte zu besuchen und zu leben.
Dieses Jahr wurde ein barrierefreier Bericht geschrieben und gedruckt, eine Ausstellung im Schaufenster von neun Kiezläden umgesetzt und zuletzt entstand ein Audioguide, für den Nachbar:innen ihre Erfahrungen in Bezug auf eine inklusive Gesellschaft erzählen.  


Diese Projekte, Ideen und Visionen nehmen wir mit ins Jahr 2022 und sind gespannt, wie und wohin sie sich entwickeln werden:

Open Health HACKademy#6  ICK HAB  KNAST!, ein Kochprojekt im Gefängnis mit einer Gruppe von Frauen Moorpark Garten, ein Inklusives Gartenprojekt in Hamburg

Danke an alle, die mitgearbeitet, teilgenommen und/oder gespendet haben!


continue reading

Contact

Wilhelmine Gemberg Weg 12
10179
Berlin
Germany

Isabelle D.

New message
Visit our website