Change the world with your donation

Please update your browser

Together with you we want to make the world a better place, for that we need a web browser that supports current web technology. Unfortunately, your browser is rather old and can't display betterplace.org properly.

It's easy to update: Please visit browsehappy.com and choose one of the modern browsers that are showcased there.

Best from Berlin, your betterplace.org-Team

Stiftung Männergesundheit

managed by D. Drescher

About us

Männergesundheit? Ja, Männergesundheit!
Ist es nicht egal, ob Mann oder Frau erkrankt sind? Und ist das Wichtigste nicht die Gesundung – unabhängig vom Geschlecht? Fakt ist: Gesundheit bedeutet für jeden Mann etwas anderes – fit und jung, beweglich und schmerzfrei, körperlich wie seelisch nicht eingeschränkt für Beruf und Freizeit. Doch neben dem individuellen Empfinden bestimmt auch unser Umfeld, was gesund bedeutet: Ärzte und Krankenkassen, Medien und Meinungsmacher, Familie und Partner. Es gibt vielfältige Informationsmöglichkeiten, denen aber ebenso viele Unsicherheiten gegenüberstehen.
Als einzige Einrichtung dieser Art gibt es die Stiftung Männergesundheit mit Sitz in Berlin. Sie
• ist eine Anlaufstelle für den gesundheitsbewussten Mann
• vermittelt wertfreie und verständliche Hintergründe
• schließt die Informationslücke über Männergesundheit in Politik und Gesellschaft
• wendet sich gegen die Früherkennungshysterie
• kritisiert die Überversorgung bei Prostatakrebs
• forciert die Versorgungsforschung und
• berücksichtigt dabei die ökonomischen Gegebenheiten.
Sie ist Mitglied des Netzwerkes Männergesundheit, des Stiftungsnetzwerkes Berlin, des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, des European Men's Health Forum, der International Society for Men's Health sowie des Informationsdienst Wissenschaft e.V. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist die Senatsverwaltung für Justiz in Berlin.

Die Motivation dahinter
Die Fakten stimmen nachdenklich: Männer sterben rund sechs Jahre früher als Frauen, leiden fast doppelt so oft unter chronischen Erkrankungen und gehen eher an körperliche und psychische Grenzen. Die Aufmerksamkeit für die eigene Gesundheit erwacht meist erst, wenn Beschwerden die berufliche Leistungsfähigkeit beeinträchtigen. In vielen Beziehungen ist es noch immer die Frau, die sich um die Gesundheit der Familie kümmert. Doch den Mann als 'Gesundheitstrottel' darzustellen, war dem Gründer der Stiftung zu einfach: Auf Initiative der damaligen AVISO Verlagsgesellschaft mbH in Weimar unter Leitung des Geschäftsführers Olaf Theuerkauf wuchs der Wunsch nach unabhängigem wie wissenschaftlich hochrangigem Engagement für körperliches, seelisches und soziales Wohlbefinden von Männern.
So wurde im Mai 2006 die Stiftung Männergesundheit als rechtsfähige, unabhängige und gemeinnützig anerkannte Stiftung bürgerlichen Rechts gemäß §§ 80, 81 BGB mit Sitz in Berlin gegründet.
Die Motivation ist von Beginn an
• das geringe Gesundheits- und Vorsorgebewusstsein von Jungen und Männern
• die fehlenden fachübergreifenden Gesundheitsangebote für den Mann
• die mangelnden Informationen über Männergesundheit.

Contact

Claire-Waldoff-Str. 3
10117
Berlin
Germany

D. Drescher

New message
Visit our website