Deutschlands größte Spendenplattform

gut.org invest: Warum heißt das so, was machen wir da?

Felix Oldenburg
18.12.2020

Vor 13 Jahren hat betterplace eine kleine Revolution gestartet: Warum sollte nicht einfach jede und jeder einfach und online etwas zu einer besseren Welt beitragen können? Nicht alle haben damals geglaubt, dass man Projekte und Spendende auf einer digitalen Plattform in wunderbare Beziehungen bringen kann. Und auch weit über 100 Millionen Euro später sind wir erst am Anfang dessen, was noch möglich ist.

Inzwischen hat sich unser Feld in viele neue Richtungen weiter entwickelt. Es gibt Lösungen für globale Herausforderungen, die Ressourcen in neuen Größenordnungen brauchen. Einige von ihnen gehören zur noch jungen Bewegung von Social Entrepreneurs, die oft umfangreiche und unternehmerische Finanzierungen für ihr Wachstum brauchen. Ihnen stehen immer mehr Impact Investoren gegenüber, die größere Summen in rückzahlbaren Finanzierungen einbringen möchten. Fintech-Apps zeigen, wie einfach man auch komplexe Geldanlage machen kann. Ethische Banken machen Transparenz und positive Wirkung vor. Eine nächste Generation sucht nach neuen Instrumenten, um mit selbst geschaffenen oder vererbten Vermögen Gutes zu tun, und zwar am liebsten gemeinsam und über Grenzen hinweg.

Welche Chancen liegen in diesen Entwicklungen? Wie können wir Ressourcen jenseits der typischen Spende mobilisieren und dorthin bringen, wo sie dringend gebraucht werden, um Gutes besser zu tun?

Unter dem Arbeitstitel “gut.org invest” möchten wir Antworten auf diese Frage geben - gemeinsam mit den Teams von betterplace.org, betterplace.me, dem betterplace lab und dem bUm, aber auch mit weiteren Engagierten in Richtung Politik und Öffentlichkeit. Vor allem aber möchten wir nicht nur fordern, sondern selbst Lösungen bauen. Aktuell arbeiten wir an einer Gründungsidee für eine Digitalplattform für das strategische Engagement von Vermögen.

Es ist zeit, wieder groß zu denken. Wie schon bei der Gründung von betterplace.org muss es wieder gelingen, Menschen, Ideen und Kapital zusammen zu bringen. Wir freuen uns auf Fragen und Anregungen an felix.oldenburg@gut.org.