Deutschlands größte Spendenplattform

Köln und Bonn: Erfolgreicher erster Infoabend zur neuen regionalen Spendenplattform

Christina Wegener
21.07.2016

Neue Möglichkeiten für soziale Projekte aus Köln und Bonn

Von Kristina König, Bonn-Botschafterin

Letzte Woche war es endlich soweit! Die erste gemeinsame Infoveranstaltung zum Thema Online Fundraising der ehrenamtlichen Kölner und Bonner betterplace.org-Botschafter und der Sparkasse KölnBonn fand am Mittwoch, den 13. Juli statt. 20 Projekte aus Köln und Bonn waren mit dabei. Rund die Hälfte davon sammelt bereits online Spenden und berichteten von ihren Erfolgen, unter anderem von der erst kürzlich stattgefunden Verdoppelungsaktion auf gut-fuer-koeln-und-bonn.de.

Foto7

Nach einer herzlichen Begrüßung durch Herrn Görgen, Leiter der Abteilung Institutionelle Kunden und des Stiftungsmanagements bei der Sparkasse KölnBonn, stimmten wir sechs ehrenamtlichen Botschafterinnen inhaltlich auf betterplace.org und die neue Spendenplattform gut-fuer-koeln-und-bonn.de ein.

  • Welche Vorteile und Sonderaktionen bietet die neue regionale Plattform?
  • Wie werden die Projekte dargestellt und die Startseite redaktionell befüllt?
  • Wer kann sich registrieren und wie funktioniert der Administrationsbereich?
  • Was sind Bedarfe und wie teile ich sie am besten auf?
  • Welche Werkzeuge zum Spendensammeln stellt betterplace.org zur Verfügung?
  • Was hat es mit den betterplace.org-Botschaftern vor Ort auf sich?

Spannende Nachfragen bestimmten die anschließende Diskussion und den individuellen Austausch während der Pause: Wie kann man über Facebook zu Spenden aufrufen? Was bleibt Interessierten im Gedächtnis? Wie kann man Kooperationspartner beim Spendenaufruf einbinden? Welche weiteren Vermarktungs- und Verdoppelungsaktionen sind für die neue Spendenplattform geplant?

Foto4

Fragen über Fragen, auf die wir Kölner und Bonner Botschafterinnen – aber auch die Besucher – abwechseln eingingen. Besten Dank besonders an die Projektverantwortlichen der Gartenwerkstadt Ehrenfelde.V. und SocialMinds e.V. für ihre Tipps.
Wie gut, dass zwischenzeitlich auch für das leibliche und visuelle Wohl gesorgt wurde: Die Sparkasse KölnBonn tischte Erfrischungen und Gebäck auf, der kölsche Himmel tat ein Übriges: Nä wat is dat schön :)

Foto5

Bei der abschließenden Frage- und Antwortrunde wurde resümiert: Ein neu registriertes Projekt auf der Spendenplattform ist kein Garant per se für den Spendeneingang! Wie auch bei Offline-Fundraising-Maßnahmen geht es darum, als Verein oder Initiative seine Kommunikation zu strukturieren und zu planen:

  • Ist das Spendenformular oder das Spenden-Widget zum Projekt prominent auf der eigenen Website platziert – also leicht zu finden?
  • Wissen meine Unterstützer und mein Netzwerk über das neue Projekt Bescheid? Habe ich sie über Newsletter oder meine sozialen Profile bei Facebook & Co. informiert? Kommuniziere ich dort, wo meine Spender und potentiellen Unterstützer online unterwegs sind?
  • Kommuniziere ich deutlich, wie mein Projekt anderen hilft? Womit kann ich Interessierte überzeugen, es zu unterstützen?
  • Wie kann ich immer wieder für meine Botschaft und mein Projekt begeistern? Welche Geschichten von Erfolgen, von unterstützten Menschen und von unseren Mitarbeitern erzähle ich immer wieder gerne, und habe ich die auch schon online verbreitet? Kann ich der Organisation ein Gesicht und eine Stimme geben, indem ich zum Beispiel die Menschen vorstelle, die sich für das Projekt engagieren?Unser Tipp: Mit authentischen Geschichten und emotionalen Fotos kann jeder Bewusstsein für seine Arbeit schaffen und Menschen dazu bringen, sich mit der Botschaft auseinanderzusetzen.

Wir danken allen Besuchern für ihre Motivation, Offenheit und Neugierde und besonders der Sparkasse KölnBonn für die Wohlfühl-Atmosphäre und Unterstützung! Gefühlt ging der Infoabend viel zu schnell vorbei. Wir hoffen, die neuen Kontakte weiter auszubauen und den einen oder anderen Besucher demnächst in unseren Sprechstunden in Köln und Bonn wiederzusehen.

Eure Marietta, Petra, Katharina und Anne aus Köln sowie Pia und Kristina aus Bonn

✉ Kontakt Bonn: botschafter@bonn.betterplace.org
✉ Kontakt Köln: botschafter@koeln.betterplace.org

Botschafter KölnBonn