Deutschlands größte Spendenplattform

Die gut.org gAG startet ihr “Entrepreneurs in Residence”– Programm

Björn Lampe
24.08.2021

Schon lange stricken wir an der Idee und nun ist es endlich soweit: Wir freuen uns, heute den Start unseres Programms Entrepreneurs in Residence verkünden zu können.

Worum geht’s?

Wirkung im sozialen Raum ist deutlich kraftvoller, wenn wir uns zusammentun! So können wir knappe Ressourcen schonen, Aufwand verringern oder durch ehrlichen Erfahrungsaustausch vermeiden, dass sich Fehler wiederholen.

Die Bedeutung des stetigen und vertrauensvollen Austauschs mit vielen wunderbaren Organisationen, Initiativen, Menschen und Netzwerken kann auch für die gut.org (und ihre mittlerweile sieben operativen Einheiten) nicht groß genug eingeschätzt werden.

Daher setzen wir genau hier mit unserem neuen Programm Entrepreneurs in Residence an und möchten Gründer*innen, die sich im Bereich Social Entrepreneurship engagieren, einladen, mit uns in den Austausch zu kommen und von unserem Wissen, unseren Arbeitsmöglichkeiten, unseren Netzwerken und Technologien zu profitieren.

Warum jetzt?

Aktuell erleben wir eine ganz außergewöhnliche Dynamik rund um die Themen Online-Spenden, Crowd-Mechanismen, Abo-Modelle, Wirkungsanalysen, Impact Investing oder auch grenzüberschreitende Plattformen – um nur einige zu nennen. Diesen besonderen Moment möchten wir mit dem Programm Entrepreneurs in Residence nutzen.

Das Angebot: 

Wir von der gut.org laden Einzelne oder ganze Teams von sozial-unternehmerisch denkenden Menschen ein, ihre Ideen und Vorhaben mit unserer Unterstützung auf die nächste Ebene zu entwickeln.

Dafür bieten wir ein drei- bis zwölfmonatiges Programm, das – je nach Bedarf – folgende Aspekte bieten kann:

  • Zugang zu Expertise der gut.org-Teams (Spendenplattformen, betterplace lab, das Nettz, bUm, gut.org invest)
  • Zugang zu relevanten Daten und Markterfahrungen der gut.org
  • Verbindung mit (Unterstützer*innen-)Netzwerken der gut.org
  • Arbeitsplätze an einem unserer beiden Standorte in Berlin Kreuzberg
  • Option der Nutzung der API-Schnittstelle zur betterplace.org-Plattform

Voraussetzung: Eine konkrete Gründungsidee, die erhebliche Synergien mit der gut.org haben könnte, und die Absicht der Kandidat*innen, sich zeitlich voll auf ihre Umsetzung zu konzentrieren.

Seit dem 1. Juli 2021 sind bereits die ersten zwei Entrepreneurs für sechs Monate am Start: Nikolas Jaeger und Daniel Jarnecic arbeiten gemeinsam an der Idee von One4Good.

one4good ist eine innovative Online-Subscription-Plattform die den sozialen und nachhaltigen Wandel in unserer Gesellschaft fördern möchte. Mit einem monatlichen Abo können Nutzer verschiedene nationale sowie internationale Organisationen und Projekte in den Bereichen Menschenhilfe, Tier- und Naturschutz sowie Nachhaltigkeit gleichzeitig und mit nur wenigen Klicks unterstützen. Einfach, transparent und effektiv.

Du hast eine tolle Idee, die du umsetzen möchtest und die ggf. zu uns passt? Dann schreibe uns eine Mail an support@betterplace.org mit dem Betreff “Entrepreneurs in Residence”. Wir sind gespannt!